Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Mönchengladbach: André Schubert gibt Fohlen Auftrieb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Das tut gut"  

Gladbachs Nottrainer Schubert beatmet die Fohlen

24.09.2015, 14:50 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Borussia Mönchengladbach: André Schubert gibt Fohlen Auftrieb. Endlich wieder Glücksgefühle: Die Gladbacher feiern mit den Fans den Sieg über Augsburg. (Quelle: dpa)

Endlich wieder Glücksgefühle: Die Gladbacher feiern mit den Fans den Sieg über Augsburg. (Quelle: dpa)

20 Minuten waren in der ersten Halbzeit gespielt, da bebte bereits die Gladbacher Fußball-Arena: Gerade hatte Mo Dahoud zum 4:0 für die Borussia gegen den FC Augsburg eingenetzt. Ein Jubel-Orkan ging durchs Stadion, die Spieler lagen sich in den Armen. An der Seitenlinie schüttelte Interimstrainer André Schubert immer wieder ungläubig den Kopf - Glückgefühle, die in Gladbach fast schon vergessen schienen.

Kaum jemand hatte der Borussia eine derartige Leistungsexplosion nach dem Katastrophenstart mit fünf Pleiten in Folge und dem plötzlichen Abgang des langjährigen Erfolgscoachs Lucien Favre vor wenigen Tagen zugetraut. Vor allem in der ersten Halbzeit spielte sich die Mannschaft in einen Rausch.

Wie von Schubert gefordert, wirkten die Fohlen von der ersten Minute an mutig, aggressiv und zielstrebig. Nach dem Wechsel musste die Elf vom Niederrhein dem hohen Laufpensum der ersten 45 Minuten Tribut zollen. Letztlich gewannen die Gladbach aber hochverdient mit 4:2.

"Der Mut war da"

"Die Mannschaft hat sich auf das konzentriert, was wir besprochen haben", sagte Schubert, der sein Team nach nur einem Trainingstag ordentlich umkrempelte. Die zuletzt verletzten Patrick Herrmann, Alvaro Dominguez und Fabian Johnson kehrten ins Team zurück, ebenso Julian Korb und Lars Stindl, der mit Raffael das Offensivduo bildete.

Apropos Raffael: Der Brasilianer, zuletzt arg kritisiert, war gegen Augsburg kaum wiederzuerkennen und an allen vier Toren beteiligt. Neuzugang Stindl gelang zudem ein wunderbarer Schlenzer in den Winkel. "Die Mannschaft hat eine hohe Qualität. Der Mut war heute da. Die Jungs haben das super gemacht", erklärte Schubert.

Mit Schubert schon den neuen Chefcoach gefunden?

Auch Manager Max Eberl fiel nach der Gladbacher Gala ein Stein vom Herzen. "Der Sieg ist verdient. Wir haben alles hinter uns gelassen, was in den letzten Tagen auf uns eingeprasselt ist - das tut gut", sagte er: "André hat es geschafft, in wenigen Tagen die Köpfe der Spieler freizubekommen."

Eberl kann nun nach dem ersten Dreier in der noch jungen Saison mit etwas mehr Ruhe einen neuen Chefcoach suchen. Oder hat er ihn in Schubert vielleicht schon gefunden?

Nach Sieg gegen Augsburg 
Traumstart für Schubert: "Cooles Ergebnis"

Er erklärt außerdem, warum Granit Xhaka zum Kapitän ernannt wurde. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal