Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1 Japan: Doppelsieg für Mercedes in Suzuka

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamilton eine Klasse für sich  

Mercedes schlägt in Suzuka zurück

27.09.2015, 08:57 Uhr | t-online.de

Formel 1 Japan: Doppelsieg für Mercedes in Suzuka . Sieger Lewis Hamilton (2.v.re.) ist sichtlich zufrieden. Sebastian Vettel (re.) gratuliert fair. Nico Rosberg ist wieder einmal der Geschlagene. (Quelle: xpb)

Sieger Lewis Hamilton (2.v.re.) ist sichtlich zufrieden. Sebastian Vettel (re.) gratuliert fair. Nico Rosberg ist wieder einmal der Geschlagene. (Quelle: xpb)

Mercedes hat den Durchhänger von Singapur korrigiert. Beim Großen Preis von Japan demonstrierten die Silberpfeile ihre über weite Teile des Jahres gekannte Überlegenheit und feierten einen Formel-1-Doppeltriumph.

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton raste zu seinem achten Saisonsieg. Nico Rosberg, der von der Pole Position ins Rennen gegangen war, wurde zum sechsten Mal in dieser Saison Zweiter. Er bezeichnete das Ergebnis als "sehr enttäuschend". Sebastian Vettel musste bei 28 Grad und leichter Bewölkung mit Platz drei zufrieden sein. "Sorry Jungs, ich habe alles rausgeholt", lautete der Kommentar des Ferrari-Stars im Funkverkehr.

Vettels Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen wurde Vierter und machte den Formationsflug der beiden Top Teams perfekt. Nico Hülkenberg glänzte mit dem sechsten Platz.

Harte Hamilton-Attacke beim Start

Hamilton sicherte sich die Vorentscheidung zu seinem Sieg bereits in der zweiten Kurve. Beim Start rasten die beiden Silberpfeile nebeneinander auf diese zu. Hamilton gab nicht nach und ließ Rosberg keine Platz. Der Deutsche  musste von der Strecke, verlor dadurch viel Geschwindigkeit und fiel auf Rang vier zurück.  Vettel kletterte auf Rang zwei, Valtteri Bottas auf drei.

Rosberg klagte vor dem Rennen über starke Kopfschmerzen. Der missglückte Start wird diese sicherlich nicht gelindert haben. Der 30-Jährige zeigte sein Können jedoch wenig später durch eine Überraschungs-Attacke gegen Bottas, als er auf Rang drei vorrückte. Anschließend rückte er Vettel mehr und mehr auf die Pelle.

Doppelcrash in der Startphase

Weiter hinten kollidierte Daniel Ricciardo mit Felipe Massa sowie Sergio Perez mit Carlos Sainz. Massas Williams und die beiden Red Bull erlitten Reifenschäden und mussten einen Stopp in der Box einlegen. Der Bolide des Brasilianers setzte auf und ließ spektakulär Funken fliegen. Einzig Sainz fuhr am Ende mit Platz zehn noch in die Punkteränge. Für die anderen war das Rennen verkorkst.

Für Hülkenberg begann das Rennen sehr gut. Der Force-India-Pilot war nur von Rang 13 gestartet und lag nach der ersten Boxenstopp-Phase auf Position sechs. Den hielt der 28-Jährige bis ins Ziel.

Verstappen mit toller Leistung

Im Duell um Platz zehn entwickelte sich ein spannendes Duell. Der 17-jährige Max Verstappen lief auf den doppelt so alten Fernando Alonso auf. Nach zwei Runden musste sich der Altmeister dem Nachwuchs geschlagen geben. Der Teenie-Star machte von Startplatz 17 beachtliche acht Plätze gut und wurde Neunter.

Sainz fiel zur Rennhalbzeit erneut durch einen Unfall auf. Als der Spanier zum Reifenwechsel fuhr, verpasste er die Einfahrt und verteilte seinen Frontflügel auf der Strecke.

Hamilton nun mit komfortablen WM-Vorsprung

Kurz darauf fuhr Rosberg an die Box. Mercedes wollte durch einen sogenannten "Undercut" an Vettel vorbeigehen. Das ist der Versuch durch einen vorgezogenen Reifenwechsel, den Gegner in der Box zu überholen. Dabei wird mit dem Leistungsunterschied zwischen frischen und abgefahrenen Reifen gespielt.

Ferrari roch den Braten und wies Vettel sofort an, ans Limit zu gehen. Er fuhr persönliche Bestzeit und stoppte schneller als Rosberg. Dennoch reichte es nicht. Rosberg fuhr eine "magische Runde", als er aus der box kam. So nannte Vettel die Outlap seines Landsmanns. schnappte sich durch diesen Taktik-Trick Platz zwei. Dann war das Rennen entschieden.

Formel 1 
Der Rennkalender für die Saison 2015

Hier erfahren Sie, wann der Formel-1-Zirkus wo gastiert. mehr

Hamilton hat durch seinen Triumph seinen Vorsprung in der Fahrer-WM ausgebaut. Mit 277 Punkten liegt er nun satte 48 Zähler vor Rosberg (229). Vettel hat 218 Punkte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal