Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Olympia: Tokio möchte Surfen und Skateboard olympisch machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Tokio möchte Surfen und Skateboard olympisch machen

28.09.2015, 14:15 Uhr | dpa

Olympia: Tokio möchte Surfen und Skateboard olympisch machen. Tokio möchte 2020 auch neue Sportarten bei den Olympischen Spielen dabei haben.

Tokio möchte 2020 auch neue Sportarten bei den Olympischen Spielen dabei haben. Foto: Kimimasa Mayama. (Quelle: dpa)

Tokio (dpa) - Tokio, Gastgeber der Olympischen Spiele 2020, möchte Karate, Skateboard, Sportklettern, Surfen, Baseball und Softball ins Programm aufnehmen. Diese Empfehlung beschloss das Organisationskomitee.

Ob die Sportarten olympisch werden, beschließt das Internationale Olympische Komitee (IOC) im August 2016 in Rio de Janeiro vor Beginn der nächsten Sommerspiele. Das IOC zeigte sich in einer ersten Reaktion angetan. "Das ist ein weiterer konkreter Schritt, die Olympische Agenda 2020 umzusetzen, der einen neuen, frischen und sehr aufregenden Ansatz für das olympische Programm zeigt", kommentierte IOC-Sprecher Sprecher Mark Adams.

Sollte die Empfehlung angenommen werden, würden die Tokio-Spiele um 18 Wettbewerbe mit 474 Athleten erweitert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gibt's doch gar nicht: Telefunken Smart TV für nur 479,99 €
LED-TV bei ROLLER.de
Shopping
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017