Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

England muss bei Rugby-WM 2015 schon zittern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rugby-WM 2015  

Gastgeber England muss bei Rugby-WM schon zittern

30.09.2015, 12:07 Uhr | dpa

England muss bei Rugby-WM 2015 schon zittern. Englands Geoff Parling.

Englands Geoff Parling. Foto: Facundo Arrizabalaga. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Bei der Rugby-WM in England und Cardiff haben alle 20 Mannschaften jeweils zwei Gruppenspiele absolviert. Am Wochenende können sich die ersten Teams für das Viertelfinale qualifizieren.

Im Mittelpunkt stehen die Duelle der Schwergewichte England - Australien und Südafrika - Schottland.

Ein Überblick über den Stand in den vier WM-Gruppen:

GRUPPE A: WM-Gastgeber England (6 Punkte) steht unter enormen Druck. Gegen den zweimaligen Weltmeister Australien (9) droht am Samstag das frühe aus. England-Bezwinger Wales (9) strebt am Donnerstag gegen Fidschi trotz Personalproblemen den dritten Sieg an.

GRUPPE B: Im Spitzenspiel muss Ex-Weltmeister Südafrika (7) am Samstag gegen Tabellenführer Schottland (10) zeigen, dass die sensationelle Niederlage gegen Japan (4) nur ein Ausrutscher war. Die Japaner liegen gleichauf mit Samstag-Gegner Samoa (4).

GRUPPE C: Neuseeland (9) hat nach dem mühsamen Auftaktsieg gegen die starken Argentinier die Gruppe fest im Griff. Gegen Georgien (4) ist der Titelverteidiger am Freitag klarer Favorit. Argentinien (5) kann mit einem Sieg gegen Tonga (6) auf Platz zwei vorrücken.

GRUPPE D: Die Favoriten Irland (10) und Frankreich (9) steuern konsequent auf Kurs Viertelfinale. Bereits am dritten Spieltag können sie die Tickets lösen. Die Franzosen haben es dabei gegen Kanada am Donnerstag leichter als die Iren am Sonntag gegen Italien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal