Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis - Ovtcharov locker in Runde zwei: "Kann gut schlafen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Baum scheitert bei Tischtennis-EM  

Ovtcharov locker in Runde zwei: "Kann gut schlafen"

01.10.2015, 19:47 Uhr | dpa

Tischtennis - Ovtcharov locker in Runde zwei: "Kann gut schlafen". Dimitrij Ovtcharov hatte mit dem Finnen Benedek Olah keine Probleme.

Dimitrij Ovtcharov hatte mit dem Finnen Benedek Olah keine Probleme. Foto: Sergei Ilnitsky. (Quelle: dpa)

Titelverteidiger Dimitrij Ovtcharov hat zum Auftakt des Einzel-Turniers nahtlos an die bisherigen guten Leistungen bei der Tischtennis-EM angeknüpft.

Der Top-Favorit zog mit einem 4:0 gegen den Finnen Benedek Olah in die zweite Runde ein. Dort trifft der Weltranglisten-Fünfte am Freitag in Jekaterinburg auf den Schweden Anton Kallberg vom Bundesligisten Hagen.

Auch Franziska und Filus weiter

Neben Ovtcharov überstanden Ruwen Filus, Patrick Franziska, der starke EM-Debütant Ricardo Walther sowie das komplette Fünfer-Team von Damen-Europameister Deutschland den ersten Durchgang. Walther besiegte nach einer erfolgreichen Qualifikation den Franzosen Emmanuel Lebesson mit 4:3.

Dagegen fand Patrick Baum zwei Tage nach der bitteren Niederlage im Mannschafts-Finale gegen Österreich nicht den Weg aus der Krise. "Das war eine katastrophale Leistung", sagte der frühere EM-Zweite nach dem 0:4 gegen den Belgier Cedric Nuytinck. Er scheiterte ebenso wie Nachrücker Steffen Mengel im Auftakteinzel.

"Ich habe mein Ding gemacht, keine Kraft verloren und kann gut schlafen", sagte Ovtcharov nach dem Match gegen den Außenseiter aus Finnland. Nicht alle Favoriten spielten so souverän. Österreichs Team-Europameister Stefan Fegerl und der Franzose Simon Gauzy, die im Mannschafts-Wettbewerb mit tollen Leistungen glänzten, flogen früh raus. "Ich habe mich mit Simon eingespielt. Das ist ihm wohl nicht bekommen. Es tut mir leid", sagte Ovtcharov.

Han Ying trotzt den Knieproblemen

Bei den Damen agierte die an Nummer eins gesetzte Han Ying, ebenfalls mit einem 4:0-Sieg, trotz leichter Knieprobleme souverän. Auf die Berlinerin Shan Xiaona wartet in Runde in der 52 Jahre alten Ni Xialian eine knifflige Aufgabe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal