Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Kricket: Australien sagt Kricket-Tour wegen Terrorgefahr ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kricket  

Australien sagt Kricket-Tour wegen Terrorgefahr ab

01.10.2015, 16:29 Uhr | dpa

Kricket: Australien sagt Kricket-Tour wegen Terrorgefahr ab. Der CEO von Cricket Australia, James Sutherland, teilte die Absage der Bangladesch-Tour mit.

Der CEO von Cricket Australia, James Sutherland, teilte die Absage der Bangladesch-Tour mit. Foto: Britta Campion. (Quelle: dpa)

Sydney (dpa) - Das australische Kricket-Team hat seine Bangladesch-Tour wegen der Gefahr von Terroranschlägen abgesagt.

Es gebe ein "glaubhaftes Risiko", dass Australier in Bangladesch gezielt attackiert werden könnten, erklärte Australiens Kricket-Chef James Sutherland.

Am 28. September war ein Italiener in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka niedergeschossen worden. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) erklärte, dafür verantwortlich zu sein. Sollte dies zutreffen, wäre es der erste IS-Mord in dem südasiatischen Land. In den vergangenen Monaten wurden außerdem mehrere Autoren und Blogger in Bangladesch ermordet.

Australiens Kricket-Team hätte vom 3. Oktober an einen Monat lang durch Bangladesch touren sollen. Die Sicherheitsexperten des Teams seien nach ausführlichen Gesprächen in Dhaka aber zu dem Schluss gekommen, dass die Sicherheit der Spieler auf dem Spiel stehe, wenn sie durch Bangladesch tourten, heißt es in dem Statement.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal