Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fortuna Düsseldorf in der Krise: "Eine brutale Situation"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wackelt der Stuhl von Coach Kramer?  

Fortuna in der Krise: "Eine brutale Situation"

03.10.2015, 11:32 Uhr | sid

Fortuna Düsseldorf in der Krise: "Eine brutale Situation". Bei Fortuna Düsseldorf (hier Ilhas Bebou) herrscht nach der Pleite beim FCK Ratlosigkeit. (Quelle: imago/Eibner)

Bei Fortuna Düsseldorf (hier Ilhas Bebou) herrscht nach der Pleite beim FCK Ratlosigkeit. (Quelle: Eibner/imago)

Die Krise bei Fortuna Düsseldorf wird immer schlimmer. Beim Traditionsklub, der vor der Saison als einer der Aufstiegsfavoriten in der 2. Bundesliga galt, droht die Stimmung nach dem 0:3 beim 1. FC Kaiserslautern und nur sechs Punkten aus zehn Spielen zu kippen.

"Wir sind in einer brutalen Situation", sagte Trainer Frank Kramer nach der erneuten Pleite, "es läuft eine Menge gegen uns, obwohl wir uns dagegen stemmen."

Davon aber war beim Tabellen-16. nicht viel zu sehen: Hunderte Fans konnten es nicht mehr ertragen, sie verließen den Betzenberg vor dem Abpfiff.

Sportmanager Rachid Azzouzi kündigte eine "gründliche Analyse" an. Für Coach Kramer könnte es in der anstehenden Länderspielpause eng werden. Auch wenn Azzouzi beteuerte, über eine Demission nicht nachzudenken.

Nicht zweitligareif

Kramer, vor Saisonbeginn verpflichtet und von einer Menge namhafter Neuzugänge wie Didier Ya Konan, Sercan Sararer oder Karim Haggui begleitet, handelt eindimensional. Von seiner Devise, das Spiel zu bestimmen und Kombinationsfußball zu bieten, kann er sich nicht lösen. Mehr Torschüsse, mehr Eckbälle, mehr Ballbesitz - so war es auch in Kaiserslautern. Doch das 0:1 kassierte die Fortuna 17 Sekunden nach einem eigenen Eckball, das ist nicht zweitligareif.

"Wenn wir uns immer wieder durch Patzer um den Lohn unserer Arbeit bringen, wird es schwer", sagte Kramer. "Und für den Gegner natürlich einfacher, weil er nichts mehr für das Spiel machen muss."

Große Namen - wenig Leistung

Hinzu kommt, dass potenzielle Leistungsträger versagen - aus unterschiedlichen Gründen. Ya Konan und Haggui sollten sofort Stützen sein, kamen jedoch ohne Spielpraxis. Es wurde offensichtlich mehr auf den Namen gesetzt als auf die Klasse.

Innenverteidiger Christian Strohdiek hat eine komplette Bundesliga-Saison mit dem SC Paderborn hinter sich und leistet sich dennoch immer wieder Fehler, wie auch sein Nebenmann Haggui. "Wir müssen diese einfachen Dinge, die wir fabrizieren, endlich mal abstellen", fordert Azzouzi.

Selbst der hochveranlagte Stürmer Joel Pohjanpalo, der mehr als zwölf Saisontreffer angekündigt hatte, ist ein Rätsel. Er hat in zehn Pflichtspielen weder ein Tor erzielt noch einen Treffer vorbereitet. Für die finnische Nationalmannschaft jedoch traf er in der Länderspielpause zu zwei 1:0-Siegen in der EM-Qualifikation. Er kann es noch - nur nicht im rot-weißen Trikot.

Trainer Kramer kann nur darauf hoffen, eine weitere Chance bekommen. "Es wird ein ganz weiter Weg, das ist klar", sagte er nach dem Abpfiff. Es sieht allerdings nicht so aus, als dürfte er ihn noch lange mitgehen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal