Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: VfL Bochum stürmt zurück an die Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

St. Pauli muss abreißen lassen  

Bochum stürmt zurück an die Zweitliga-Spitze

03.10.2015, 14:52 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: VfL Bochum stürmt zurück an die Spitze. Der Fürther Marco Stiepermann (vorne) kämpft mit dem Bochumer Malcolm Cacutalua um den Ball. (Quelle: dpa)

Der Fürther Marco Stiepermann (vorne) kämpft mit dem Bochumer Malcolm Cacutalua um den Ball. (Quelle: dpa)

Der VfL Bochum hat sich am 10. Spieltag der 2. Bundesliga eindrucksvoll im Aufstiegskampf zurückgemeldet. Nach zuletzt vier sieglosen Spielen erstürmte das Team von Trainer Gertjan Verbeek das Stadion am Laubenweg und gewann mit 5:0 (3:0) bei der SpVgg Greuther Fürth. Einen Dämpfer musste dagegen Verfolger FC St. Pauli hinnehmen. Die Hamburger unterlagen am heimischen Millerntor mit 1:3 (0:2) gegen den SV Sandhausen.

Vor 11.500 Zuschauern brachte VfL-Stürmer Simon Terodde seine Mannschaft bereits in der 2. Minute in Führung. Nach dem 2:0 durch Marco Terrazzino (24. Minute) und einem Slapstick-Eigentor von Benedikt Röcker (31.) war schon zur Halbzeitpause eine Vorentscheidung gefallen. Erneut Terodde (54.) und Peniel Mlapa (90.) stellte den 5:0-Endstand her.

Höchster VfL-Auswärtssieg seit 20 Jahren

"Das Spiel als Maßstab zu sehen nach den vielen Siegen zuvor, das geht nicht. Es ist heute eine ganze Menge gegen uns gelaufen. Es bricht für uns jetzt keine Welt zusammen", sagte Fürths Trainer Stefan Ruthenbeck bei Sky.

Mit dem Erfolg in Franken - dem höchsten Bochumer Auswärtssieg seit 1995 - holen sich die Bochumer vorübergehend die Tabellenspitze vom SC Freiburg zurück, der erst morgen beim Karlsruher SC antritt. Greuther Fürth verpasste dagegen den Sprung auf den Relegationsplatz.

Chois Tor nur ein Strohfeuer

Auf Rang drei bleibt St. Pauli nach der Heimpleite gegen Sandhausen stehen. Vor 29.000 Zuschauern erzielten Jakub Kosecki (5.), Ranisav Jovanovic (7.) und Aziz Bouhaddouz (77.) die Gästetreffer. Kyoung Rok Choi konnte nur den zwischenzeitlichen Anschluss herstellen (75.).

Mit dem ersten Dreier nach fünf sieglosen Spielen klettert Sandhausen vorerst auf den sechsten Tabellenplatz und hat nur noch drei Punkt Rückstand auf St. Pauli.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017