Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Beach-Volleyball - Beach-Duo Ludwig/Walkenhorst: Nun volle Kraft auf Rio

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beach-Volleyball  

Beach-Duo Ludwig/Walkenhorst: Nun volle Kraft auf Rio

04.10.2015, 20:30 Uhr | dpa

Beach-Volleyball - Beach-Duo Ludwig/Walkenhorst: Nun volle Kraft auf Rio. Laura Ludwig (l) und Kira Walkenhorst belegten beim Welttour-Finale Platz zwei.

Laura Ludwig (l) und Kira Walkenhorst belegten beim Welttour-Finale Platz zwei. Foto: Jens Büttner. (Quelle: dpa)

Fort Lauderdale (dpa) - Es ist das Jahr von Laura Ludwig und Kira Walkenhorst - auch wenn ihnen beim Welttour-Finale im Endspiel der letzte Schritt verwehrt blieb.

Das deutsche Beachvolleyball-Duo unterlag im Endspiel den an Position zwei gesetzten Brasilianerinnen Larissa/Talita nach einem spektakulären Match mit 0:2 (17:21, 18:21). Die Siegerinnen, die bereits von ihrem nationalen Verband für Olympia in Rio de Janeiro 2016 nominiert worden sind, strichen die Rekordprämie von 100 000 Dollar ein.

Platz zwei beim erstmals ausgetragenen Finalturnier in der sogenannten Major Serie, der mit 60 000 Euro Prämie verbunden ist, rundet ein erfolgreiches Jahr für Ludwig/Walkenhorst ab. "Wir haben physisch hart und an kleinsten Details gearbeitet", beschrieb die 29 Jahre alte Abwehrspezialistin Ludwig einen entscheidenden Grund für die Erfolge der besten deutschen Beach-Damen in dieser Saison.

Die Europameisterinnen glänzten auch im Sonnenstaat Florida gerade gegen die Weltklasse-Brasilianerinnen wieder mit den starken Blöcken von Walkenhorst und der Dynamik, die von der sechsmaligen nationalen Meisterin Ludwig ausgeht. Gleich zweimal bei dem Turnier schlug das deutsche Nationalteam die amtierenden Weltmeister Agatha/Barbara. In der Vorrunde gewannen sie alle vier Spiele.

Nach dem "schwierigen Jahr" (Ludwig) 2014 ist die aktuelle Saison eine Bestätigung dafür, dass Ludwig/Walkenhorst mit den besten Olympia-Chancen aller deutschen Teams Richtung Rio gehen. Walkenhorst war an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt und musste Monate aussetzen. Und als ihre Partnerin zu Beginn dieses Jahres noch am Knie operiert werden musste, dachte Ludwig: "Jetzt wird es aber wirklich knapp."

In vielen Bereichen musste das Duo nach der Rückkehr von Walkenhorst bei Null anfangen. "Das ist jetzt die Belohnung", sagte die gebürtige Berlinerin zu den jüngsten Erfolgen. Mit Coach Jürgen Wagner, der 2012 in London Jonas Reckermann und Julius Brink zu den ersten deutschen Olympiasiegern im Beachvolleyball gemacht hatte, wollen Ludwig/Walkenhorst nun ihr großes Ziel Rio in Angriff nehmen.

Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen), die als zweites deutsches Team beim mit insgesamt 500 000 Dollar Preisgeld dotierten Welttour-Finale am Start waren, schieden in der Vorrunde mit einem Sieg und drei Niederlagen aus. Deutsche Männer-Duos hatten sich gar nicht qualifiziert. Nur die jeweils besten acht Frauen- und Männerteams plus zwei Wildcard-Teams durften im US-amerikanischen Fort Lauderdale teilnehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal