Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: Die Statements der FIFA-Sponsoren zu Blatter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Die Statements der FIFA-Sponsoren zu Blatter

04.10.2015, 13:21 Uhr | dpa

Fußball: Die Statements der FIFA-Sponsoren zu Blatter. Joseph Blatter steht bei vielen FIFA-Sponsoren in der Kritik.

Joseph Blatter steht bei vielen FIFA-Sponsoren in der Kritik. Foto: Ennio Leanza. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die FIFA-Sponsoren Coca-Cola, McDonald's, VISA und Anheuser-Busch haben in separaten Statements Joseph Blatter zum sofortigen Rücktritt vom Präsidentenposten des Fußball-Weltverbandes aufgefordert.

Andere Geldgeber wie Adidas und Hyundai/Kia schlossen sich dem Aufruf nicht an. Die Statements der Unternehmen im Wortlaut:

Coca-Cola: "Zum Wohle des Spiels fordert die Firma Coca-Cola FIFA-Präsident Joseph Blatter auf, sofort zurückzutreten, so dass ein glaubwürdiger und anhaltender Reformprozess ernsthaft beginnen kann. Mit jedem Tag, der vergeht, werden das Bild und der Ruf der FIFA weiter befleckt",

Anheuser-Busch: "Nach den jüngsten Entwicklungen ist AB InBev der Überzeugung, dass es für Herrn Blatter angemessen wäre, zurückzutreten, da man der Meinung ist, dass seine anhaltende Präsenz ein Hindernis für den Reformprozess ist."

VISA: "[...] Und angesichts der Ereignisse der letzten Woche, ist es klar, dass es im Interesse der FIFA und des Sports am besten wäre, wenn Sepp Blatter sofort zurücktritt"

McDonald's: "Die Ereignisse der vergangenen Wochen haben den Ruf der FIFA und das Vertrauen in ihre Führung verschlechtert. Wir glauben, dass es im Interesse des Spiels wäre, wenn FIFA-Präsident Sepp Blatter sofort zurücktreten würde, so dass der Reformprozess mit der Glaubhaftigkeit geführt werden kann, die notwendig ist."

Adidas: "Wie in der Vergangenheit mehrfach betont, müssen bei der FIFA im Sinne des Fußballs grundlegende Veränderungen durchgeführt werden. Daher muss der eingeleitete Reformprozess transparent und zügig fortgesetzt werden."

Hyundai/Kia: "Wir bei Kia geben derzeit keinen Kommentar über Sepp Blatter oder unseren aktuellen Status als FIFA-Sponsor ab."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal