Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel zweifelte bei Red Bull an sich selbst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Hatte nicht geliefert"  

Vettel plagten bei Red Bull Selbstzweifel

16.10.2015, 13:11 Uhr | t-online.de

Formel 1: Sebastian Vettel zweifelte bei Red Bull an sich selbst. Ferrari-Star Sebastian Vettel erinnert sich nicht gerne an sein letztes Jahr bei Red Bull zurück. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Ferrari-Star Sebastian Vettel erinnert sich nicht gerne an sein letztes Jahr bei Red Bull zurück. (Quelle: Crash Media Group/imago)

In dieser Formel-1-Saison läuft es wie am Schnürchen für Sebastian Vettel. Drei Siege und etliche Podiumsplatzierungen konnte der Ferrari-Star bereits einfahren. Der 28-Jährige hat sogar noch - wenn auch nur theoretische - Chancen auf den WM-Titel.

Vor einem Jahr sah das noch ganz anders aus, als er mit Red Bull am Tiefpunkt angelangt war. In schöner Regelmäßigkeit musste sich der viermalige Weltmeister seinem damaligen Teamkollegen Daniel Ricciardo geschlagen geben, was an seinem Selbstvertrauen nagte.

"Nicht geliefert, was ich hätte liefern müssen"

"Klar habe ich mich angezweifelt", gab Vettel nun gegenüber der spanischen "El Pais" zu. "Es gab Zeiten, in denen ich nicht das geliefert habe, was ich liefern hätte müssen", sagte er. Dafür seien vor allem die "neuen Motoren und die wenigen Kilometer, die wir vor der Saison gefahren waren", verantwortlich gewesen, führte Vettel weiter aus.

Es kam sogar vor, dass der als ehrgeizig bekannte Vettel von seinem Team aufgefordert wurde, Ricciardo überholen zu lassen. Für Vettel ein ambivalentes Gefühl zwischen Ärger und dem Respekt vor dem besser fahrenden Gegner. "Es wäre dumm von mir, zu denken, dass die anderen Kerle Idioten sind, nur weil ich vier Titel habe", erklärte er.

"Manchmal ziehe ich mich zurück"

Auf die Frage, wie "Heißsporn" Vettel heute mit einer Niederlage umgeht, antwortete der Ferrari-Pilot: "Manchmal ziehe ich mich etwas zurück. Es hilft auch nicht, wenn man sich Tage nach dem Rennen noch im Kreis dreht. Wenn ich zu Hause bin, dann fällt es mir nicht schwer, mich durch andere Dinge ablenken zu lassen", sagte der derzeitige WM-Zweite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017