Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: Paderborn siegt bei Effenberg-Debüt, Sandhausen klettert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sandhausen klettert  

Paderborn siegt bei Effenbergs Trainer-Debüt

16.10.2015, 20:21 Uhr | t-online.de, sid

2. Liga: Paderborn siegt bei Effenberg-Debüt, Sandhausen klettert. Paderborns Trainer Stefan Effenberg bejubelt den Sieg seiner Mannschaft. (Quelle: dpa)

Paderborns Trainer Stefan Effenberg bejubelt den Sieg seiner Mannschaft. (Quelle: dpa)

Stefan Effenberg hat ein gelungenes Trainer-Debüt auf der Bank des SC Paderborn gefeiert. Zum Auftakt des 11. Spieltags in der 2. Bundesliga kamen die Ostwestfalen mit dem Ex-Nationalspieler zu einem 2:0 (1:0) gegen die bis dahin auswärts gegentorlose Eintracht aus Braunschweig. Während Paderborn sich auf Rang 14 verbesserte, verpasste Braunschweig den Sprung auf Rang drei.

Derweil hat Fortuna Düsseldorf seinen Abwärtstrend ausgerechnet gegen seinen langjährigen Trainer Norbert Meier gestoppt. Gegen Meiers neuen Klub Arminia Bielefeld siegte die Fortuna nach zuvor vier Spielen ohne Sieg mit 1:0 (1:0), verließ den Abstiegs-Relegationsplatz und nahm Trainer Frank Kramer zunächst einmal aus der Schusslinie.

Für Aufsteiger Bielefeld war es am 11. Spieltag erst die zweite Niederlage, da die Ostwestfalen aber zuvor achtmal unentschieden gespielt und erst einmal gewonnen hatten, haben sie nur zwei Punkte mehr als die Rheinländer auf dem Konto.

Erste Niederlage für FCK unter Fünfstück

Einen herben Rückschlag musste derweil der 1. FC Kaiserslautern mit dem 0:1 (0:1) im Südwest-Derby beim SV Sandhausen hinnehmen. Während die Sandhäuser trotz eines Drei-Punkte-Abzugs auf Rang drei kletterten, verloren die Pfälzer nach zuvor zwei Siegen erstmals unter dem neuen Trainer Konrad Fünfstück, der zudem bereits in der 39. Minute wegen Meckerns auf die Tribüne verwiesen wurde. Mit 15 Punkten ist der FCK Neunter.

Effenberg mit tosendem Applaus empfangen

In Paderborn schoss ausgerechnet der von Vorgänger Markus Gellhaus aussortierte und von Effenberg wieder ins Team gebrachte Moritz Stoppelkamp das erste Tor des SCP unter dem prominenten Trainer (18.). Nick Proschwitz (81.) sorgte in der Schlussphase für die Entscheidung. Effenberg wurde mit tosendem Applaus von den 11.952 Zuschauern empfangen und hielt es bei Temperaturen um fünf Grad im blauen Pullover und grauer Stoffhose an der Seitenlinie aus.

Düsseldorfs Führung in einem schwachen Spiel resultierte aus einem Eigentor von Arminia-Torhüter Wolfgang Hesl, der eine scharfe Hereingabe von Sercan Sararer von der Grundlinie mit der Hacke unglücklich ablenkte. Meier hatte die Fortuna von 2008 bis 2013 trainiert und von der dritten in die erste Liga geführt.

Auch in Sandhausen profitierten die Gastgeber von einem Eigentor von Stipe Vucur (39.). In den letzten 17 Minuten agierte der SVS nach einer Gelb-Roten Karte gegen Philipp Klingmann allerdings in Unterzahl.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal