Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: Schatten über "Lichtgestalt" Beckenbauer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Schatten über "Lichtgestalt" Beckenbauer

21.10.2015, 18:03 Uhr | dpa

Fußball: Schatten über "Lichtgestalt" Beckenbauer. Ein Schatten liegt über Franz Beckenbauer.

Ein Schatten liegt über Franz Beckenbauer. Foto: Fredrik von Erichsen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Diese Frage steht spätestens seit der vergangenen Woche im Raum: Wie groß ist der Schatten, der auf die "Lichtgestalt" des deutschen Fußballs fällt?

Franz Beckenbauer ist als Spieler (1974) und als Trainer (1990) Fußball-Weltmeister geworden. Allein das hat neben ihm bislang nur der Brasilianer Mario Zagallo geschafft. In seiner dritten Karriere als Sportfunktionär holte der "Kaiser" dann auch noch die WM 2006 nach Deutschland. Denn Beckenbauer war nicht nur lange Jahre Präsident "seines" FC Bayern München und einer der Vize-Chefs des Deutschen Fußball-Bundes. Er leitete eben auch das Bewerbungs- und später Organisationskomitee für die viel umjubelte Heim-WM - und saß danach von 2007 bis 2011 im Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA. Genau diese beiden Tätigkeiten, für die FIFA und das "Sommermärchen", drohen jetzt seine gewaltige Reputation zumindest stark zu beschädigen.

Am vergangenen Freitag erhob das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" schwere Korruptionsvorwürfe gegen das deutsche Bewerbungskomitee. Es soll die WM 2006 mit Hilfe einer schwarzen Kasse gekauft haben.

Beckenbauer dementiert das vehement, steht aber seit diesem Mittwoch wegen einer anderen Affäre schon wieder im Zwielicht. Da hat die FIFA-Ethikkommission ihre Ermittlungen gegen ihn abgeschlossen und Anklage erhoben. Hintergrund sind die skandalträchtigen Vergaben der WM 2018 an Russland und der WM 2022 an Katar im Dezember 2010. Der "Kaiser" sollte wie auch alle anderen damaligen Mitglieder des FIFA-Exekutive dazu aussagen. Weil er dies zunächst verweigerte, war er 2014 schon einmal provisorisch für 90 Tage gesperrt worden.

Jahrelang hatte es so ausgesehen, als würde Beckenbauer alles gelingen, was er in seinem Leben anfasst. Sinnbildlich dafür stand neben seinen ganzen Erfolgen immer die Anekdote aus dem Sommer 1994, als er den FC Bayern als Interimstrainer zunächst zur ersten deutschen Meisterschaft nach heute unvorstellbar langen vier Jahren ohne Titel führte - und dann am Abend die Torwand des ZDF-"Sportstudios" sogar von einem Weizenbierglas aus traf.

Doch irgendwann schien der Liebling der Fans, vieler Medien und auch der Werbeindustrie derart über allen Dingen zu schweben, dass ihm der Blick für einige davon scheinbar verloren ging. "Ich habe nicht einen einzigen Sklaven in Katar gesehen. Die laufen alle frei rum", sagte er auf dem Höhepunkt der ersten Debatten um die Menschenrechtssituation im WM-Gastgeberland. Spätestens da taten sich die ersten Schatten über der "Lichtgestalt" auf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal