Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tomokazu Harimoto (12) gelingt Tischtennis-Sensation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jüngster Spieler auf der World Tour  

Zwölfjährigem Wunderkind gelingt Tischtennis-Sensation

23.10.2015, 13:45 Uhr | dpa

Tomokazu Harimoto (12) gelingt Tischtennis-Sensation. Tomokazu Harimoto sorgt für Furore auf der World Tour.  (Quelle: imago/AFLOSPORT)

Tomokazu Harimoto sorgt für Furore auf der World Tour. (Quelle: AFLOSPORT/imago)

So jung und so gut: Der erst zwölfjährige Japaner Tomokazu Harimoto hat als bislang jüngster Spieler auf der Tischtennis-World-Tour das Hauptfeld im Herren-Einzel erreicht. 

Dies gelang dem Youngster bei den hochkarätig besetzten Polish Open durch ein 11:9 im entscheidenden siebten Satz gegen den früheren EM-Finalisten Tan Ruiwu aus Kroatien.

Schon mit zwei Jahren angefangen

"Ich bin glücklich, der Jüngste überhaupt zu sein, der es ins Hauptfeld schafft", sagte der stolze Harimoto. "Ich habe schon mit zwei Jahren mit Tischtennis angefangen wegen meiner Eltern, die auch Tischtennisspieler waren", sagte er.

Heute spult Harimoto ein gewaltiges Arbeitspensum ab: "Als kleiner Junge habe ich auf einem Stuhl gesessen und versucht, Tischtennis zu spielen. Heute trainiere ich jeden Tag neun Stunden."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal