Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Austin: Rosberg liegt nach Chaos-Qualifying vorne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großer Preis der USA  

Rosberg liegt nach Chaos-Qualifying vorne

25.10.2015, 16:48 Uhr | t-online.de, dpa

Austin: Rosberg liegt nach Chaos-Qualifying vorne. Nico Rosberg geht von Startposition eins ins Rennen. (Quelle: AP/dpa)

Nico Rosberg geht von Startposition eins ins Rennen. (Quelle: AP/dpa)

Beim Qualifying zum Formel-1-Rennen in Austin herrschte wie schon das gesamte Renn-Wochenende Unwetter mit starkem Regen. Die Pole-Position sicherte sich unter diesen chaotischen Bedingungen Mercedes-Pilot Nico Rosberg, der nach Q2 vorne lag. 

Der dritte und letzte Durchgang der Qualifikation, das sogenannte Q3, wurde wegen des immer stärker werdenden Regens kurzfristig gecancelt. Der Weltmeisterschafts-Führende Lewis Hamilton startet in seinem Silberpfeil von Rang zwei.

Die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Daniil Kvyat folgen dahinter auf den Startplätzen drei und vier. "Es ist ganz gut gelaufen. Es sind aber echt schwierige Bedingungen. Wenn man eine Pfütze erwischt, bricht das Auto aus", sagte Rosberg anschließend.

Formel 1 
Der Rennkalender für die Saison 2015

Hier erfahren Sie, wann der Formel-1-Zirkus wo gastiert. mehr

Vettel muss nach hinten rücken

Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel Sebastian Vettel, der im WM-Klassement 66 Punkte weniger als Hamilton hat, wurde Fünfter. Der Ferrari-Pilot wird aber zehn Plätze strafversetzt. In seinem Wagen wurde der fünfte Motor in diesem Jahr eingesetzt, vier sind nur erlaubt.

Nico Hülkenberg rückt durch die Strafe gegen Vettel vom siebten Rang auf den sechsten Startplatz vor.

Matchball für Hamilton

Hamilton kann mit einem Sieg vor Rosberg seinen dritten WM-Titel nach 2008 und 2014 perfekt machen. Er muss neun Punkte mehr holen als Vettel und zwei mehr als Rosberg, der in der Gesamtwertung 77 Zähler hinter dem Briten auf Platz drei liegt.

"Es geht nicht um alles oder nichts"

Allerdings will der Brite seinen Fahrstil dem Wetter anpassen. "Das wird hart bei den Bedingungen. Man darf bei diesem Wetter kein Risiko eingehen", sagte er. Er habe ja noch vier Rennen, um den Titel einzufahren. "Es geht nicht um alles oder nichts", meinte er mit Blick auf eine Entscheidung womöglich schon in Austin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal