Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund schießt Augsburg ab - Gladbach bezwingt Schalke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gladbach bezwingt Schalke 04  

Furiose Dortmunder nehmen den FC Augsburg auseinander

25.10.2015, 19:23 Uhr | t-online.de

Borussia Dortmund schießt Augsburg ab - Gladbach bezwingt Schalke. Die Dortmunder Marco Reus, Pierre-Emerick Aubameyang und Shinji Kagawa (v.li.) sind im Torrausch. (Quelle: dpa)

Die Dortmunder Marco Reus, Pierre-Emerick Aubameyang und Shinji Kagawa (v.li.) sind im Torrausch. (Quelle: dpa)

Zum Abschluss des zehnten Bundesliga-Spieltags hat Borussia Mönchengladbach seine Siegesserie fortgesetzt. Die Fohlen bezwangen den FC Schalke 04 mit 3:1 (1:1). Zuvor nahm Borussia Dortmund den FC Augsburg in einer furiosen Partie auseinander und gewann am Ende mit 5:1 (3:0).

Dabei spielte sich der BVB phasenweise in einen Offensivrausch und kombinierte sich zu sehenswerten Toren. Pierre-Emerick Aubameyang traf dreifach, Marco Reus doppelt.

Augsburg wartet damit seit fünf Spielen auf einen Erfolg und verharrt auf dem letzten Tabellenplatz. Dortmund setzte sich dagegen vom Revierrivalen Schalke ab.

Geis tritt Hahn übel um - Rot!

Die Königsblauen mussten sich auswärts den formstarken Gladbachern geschlagen geben. Auch ein Eigentor des Borussen Andreas Christensen hielt die Fohlen nicht von ihrem fünften Sieg in Serie ab.

Kurz nach einem sehenswerten Freistoßtor von Raffael zum 2:1 brannten dem Schalker Johannes Geis die Sicherungen durch. Mit einem üblen Tritt verletzte er seinen Gladbacher Gegenspieler Andre Hahn und sah völlig zurecht die Rote Karte. Hahn musste auf einer Trage vom Platz gebracht werden.

1000. Bayern-Sieg

Im Topspiel am Samstagabend siegte Hertha BSC dank eines Treffers von Mitchell Weiser mit 1:0 (1:0) beim FC Ingolstadt.

An der Tabellenspitze zieht der FC Bayern München weiter einsam seine Kreise. Das 4:0 (2:0) gegen den 1. FC Köln war nicht nur der zehnte Sieg im zehnten Saisonspiel, sondern auch eine historische Marke: der 1000. Liga-Sieg des Rekordmeisters.

Irres Torfestival in Leverkusen

Dem Team mit den zweitmeisten Siegen gelang ein Befreiuungsschlag: Werder Bremen siegte dank Doppel-Torschütze Anthony Ujah mit 3:1 (3:0) gegen den 1. FSV Mainz 05 und verließ den Relegationsrang.

Dort findet sich der VfB Stuttgart nach dem Spektakel des Spieltags bei Bayer Leverkusen wieder. In einer atemberaubenden zweiten Halbzeit fielen sieben Tore - mit dem besseren Ende für die Werkself: Admir Mehmedi traf in letzter Minute zum 4:3 (0:0).

Lasogga schießt 1899 ab

Der VfL Wolfsburg fehlte beim SV Darmstadt 98 lange die Durchschlagskraft, ehe Joker Daniel Caligiuri zum 1:0 (0:0) traf. Hannover 96 verlor zu Hause trotz Führung: Marc Stendera drehte die Partie mit zwei Toren im Alleingang und sicherte Eintracht Frankfurt ein 2:1 (0:0).

Zum Auftakt des Spieltags hatte Pierre-Michel Lasogga dem Hamburger SV einen Auswärtssieg gesichert und spät zum 1:0 (0:0) bei 1899 Hoffenheim getroffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal