Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1 USA: Lewis Hamilton ist zum dritten Mal Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Größter Moment meines Lebens"  

Hamilton sichert sich seinen dritten WM-Titel

25.10.2015, 22:21 Uhr | dpa, t-online.de

Formel 1 USA: Lewis Hamilton ist zum dritten Mal Weltmeister. Lewis Hamilton krönt sich zum dritten Mal zum Weltmeister. (Quelle: xpb)

Lewis Hamilton krönt sich zum dritten Mal zum Weltmeister. (Quelle: xpb)

Triumph für Lewis Hamilton: Der amtierende Titelträger der Formel 1 hat sich durch seinen Sieg beim US-Grand-Prix in Austin/Texas zum dritten Mal zum Weltmeister gekürt.

Der Brite, der von Position zwei aus ins Rennen gegangen war, siegte vor Pole-Mann Nico Rosberg, der lange Zeit führte, einen möglichen Erfolg aber durch einen Fahrfehler kurz vor Schluss verschenkte.

"Das ist der größte Moment in meinem Leben", sagte Hamilton nach dem Rennen völlig ergriffen, der in der Euphorie auf dem Asphalt rauchende Kringel drehte und in Richtung Box sagte: "Ich bin so dankbar Jungs, danke."

Formel 1 
Der Rennkalender für die Saison 2015

Hier erfahren Sie, wann der Formel-1-Zirkus wo gastiert. mehr

Husarenritt von Vettel

Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel, der wegen einer Strafversetzung nur von Position 15 ins Renen ging, legte einen echten Husarenritt hin und machte Platz für Platz gut. Am Ende landete der Ferrari-Pilot auf Rang drei.

Mann des Tages war aber Hamilton. Der 30 Jahre alte Brite trotzte selbst mehrfachen Safety-Car-Phasen und landete nach einem völlig chaotischen Rennwochenende seinen 43. Karrieresieg. Es ist für den Briten der dritte Titel seiner Karriere nach 2008 und 2014.

Für Hülkenberg ist vorzeitig Schluss

Nico Hülkenberg hoffte in Texas vergeblich auf Punkte. Nach einer Karambolage mit Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo war für den Force-India-Mann nach 36 von 56 Runden Schluss.

Rosberg hatte indes bereits vor dem Start geklagt: "Da ist irgendwas falsch mit den Vorderreifen." Aus der dritten Pole in Serie konnte er in einem hochspannenden Rennen keinen Profit ziehen. Hamilton zwängte sich nervenstark an seinem Teamkollegen vorbei und setzte sich nach dem 40 Meter steilen reinen Aufstieg an die Spitze des Feldes. Beide Silberpfeile touchierten sich sogar mit den Vorderrädern, Rosberg fiel erstmal auf Fünf zurück.

Hamilton saßen im beachtlichen 200. Rennen von Red Bull zunächst Daniil Kwjat und Ricciardo im Nacken. 

Nach dem Einsatz des Virtuellen Safety Cars in Runde fünf nahm Rosberg als Zweiter die Jagd auf Hamilton auf. Doch der Deutsche verbremste sich acht Umläufe später, Ricciardo schlüpfte vorbei. Kurze Zeit später kassierte der Australier sogar Hamilton. 

Dominanz der Silberpfeile

Rosberg kämpfte, überholte Hamilton und nahm nun Ricciardo ins Visier. Nach seinem ersten Reifenwechsel reihte sich der Brite dann nur als Vierter vor Vettel wieder ein. Immer wieder verbremsten sich die Piloten jedoch, verließen unfreiwillig ihre Ideallinien.

Auf den profillosen Slicks wurde die Dominanz der Silberpfeile aber wieder offensichtlich. Hamilton überholte Ricciardo fast mühelos und machte Druck auf Spitzenreiter Rosberg. Vettel war Fünfter, Hülkenberg schon Siebter. Zur Halbzeit kam das Safety Car raus, das Feld zog sich zusammen.

Rosberg behauptete auch nach dem Neustart vor Hamilton seine Führung. Vettel setzte sich nach einem Zweikampf mit seinem früheren Teamkollegen Ricciardo auf Platz drei.

Ein Viertel vor Rennende kam Rosberg während einer erneuten Virtuellen-Safety-Car-Phase an die Box - Hamilton blieb indes draußen. Eine riskante Strategie. In Umlauf 42 überholte Rosberg Vettel und schob sich auf den zweiten Platz. Zu diesem Zeitpunkt war der Führende Hamilton zum dritten Mal Weltmeister.

Reifenroulette in Austin

Im Reifenroulette zog der Brite wie auch Vettel dann zwölf Runden vor Schluss während einer erneuten Safety-Car-Phase frische Pneus auf. Der Thriller von Texas spitzte sich dramatisch zu. Sieben Runden vor Schluss nutzte Hamilton einen Fehler seines Silberpfeil-Kontrahenten und raste seinem 43. Karrieresieg und dem dritten WM-Titel entgegen. Vettel konnte nun nicht mehr in den Kampf eingreifen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal