Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Turnen - Turnen: Drei-Finger-Joe Bretschneider zückt seine "Waffe"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Turnen  

Turnen: Drei-Finger-Joe Bretschneider zückt seine "Waffe"

27.10.2015, 10:50 Uhr | dpa

Turnen - Turnen: Drei-Finger-Joe Bretschneider zückt seine "Waffe". Will im Reck-Finale alles wagen: Andreas Bretschneider.

Will im Reck-Finale alles wagen: Andreas Bretschneider. Foto: Thierry Roge. (Quelle: dpa)

Glasgow (dpa) - Andreas Bretschneider mag ihn gar nicht, seinen neuen Spitznamen. Seit er vor jedem Training seinen Zeigefinger zum Schutz mit dem lädierten Mittelfinger zusammen tapt, nennen ihn seine Teamgefährten bei der Turn-Weltmeisterschaft in Glasgow nur noch Drei-Finger-Joe.

"Ja, ja, der Cheftrainer haut das raus, und die anderen machen ihre Scherze. Und ich habe die Schmerzen", frotzelt der Chemnitzer. Seit er bei der WM-Qualifikation in Stuttgart zwischen den Barren-Holmen durchrutschte, quält sich der Sachse mit der Kapselverletzung an Mittel- und Zeigefinger der linken Hand.

Dies behinderte ihn in der Vorbereitung auf die WM sehr im Training. Und führte dazu, dass "sein" Element, das ihn in der Turnwelt berühmt machte, nicht mehr perfekt gelang. "Im Vorkampf galt: Sicherheit zuerst. Deshalb habe ich das Element rausgenommen. Aber nun im Finale will ich alles wagen", kündigt der 26-jährige Sportsoldat an. Und er weiß: "Dieses Ding ist eine echte Waffe." Auf fragende Blicke reagierend, setzt er die Erklärung hinzu: "Es erhöht meinen Ausgangswert um 0,7 Punkte." Statt 6,6 wie im Vorkampf, stünden dann 7,3 Punkte zu Buche. Nur US-Boy Danell Leyva turnte diese Extrem-Schwierigkeit in der Qualifikation.

Der Doppelsalto rückwärts gehockt mit zwei Schrauben gilt als "Bretis" Lebenswerk. Zweieinhalb Jahre hat er gebraucht, bis er die Figur im Vorjahr beim Weltcup in Stuttgart erstmals perfekt an die Reckstange brachte. Seitdem trägt das schwierigste Element der Turn-Geschichte den Namen "Bretschneider".

Er hat es entwickelt, aber viele Monate lang Rückschläge hinnehmen müssen, ehe er es schon bei der WM 2014 erstmals vorstellen wollte. Obwohl es viele Turner oft als "Blödsinn" abtaten, hielt er daran fest. Aufgrund neuer biomechanischer Erkenntnisse gelang es Bretschneider, die Flugphase um einen Wimpernschlag zu verlängern. Die Drehungen erfolgen mit einem Tempo, dass sie der Laie kaum wahrnehmen kann. Bei der WM in Nanning wunderte sich Bretschneider dann selbst, als er nur eine statt zwei Schrauben gedreht hatte.

Die Schwierigkeit beim Flieger ist, dass der Turner die Reckstange in der Luft nicht sieht. Das bewog den Weltverband, die Kategorie H (0,8 Punkte) zu schaffen, bisher endete das Regelwerk beim G (0,7 Punkte). "Das Teil ist Wahnsinn. Die ganze Welt will es sehen", lobte Fabian Hambüchen und verriet in Kienbaum, dass es Bretschneider im Training schon in gestreckter Ausführung gezeigt hat. Ob er dies dann bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio vorstellt, ist offen.

Als Cheftrainer Hirsch über die Fertigkeiten eines "idealen Turners" philosophiert, fällt sein Blick auf Bretschneider. "Stellen Sie sich vor, da patzen ein paar Favoriten im Finale. Und plötzlich haben wir einen Weltmeister. Und der wäre einer, der bestimmt nicht die idealen technischen Voraussetzungen mitbringt. Aber er ist einer, der nie aufgibt, ein Kämpfer". Nie galt der Muskelmann als das große Talent wie vielleicht Hambüchen. Doch die Flieger, die waren immer sein Ding. Er riskiert viel, musste auch häufig Verletzungen einstecken.

Natürlich freute sich Bretschneider riesig, als am Montagabend sein Einzug in das WM-Reck-Finale feststand. "Gleich Dienstag fange ich an, speziell meinen Salto zu trainieren", war seine Reaktion. Er startet gleich als Erster und weiß, welchen Ruhm er ernten könnte, wenn er nicht nur seinen Kumpel Hambüchen bezwingt, sondern das Podest entert. "Es geht um die Technik, immer nur um die Technik", weiß er. Das bekam auch Olympiasieger Epke Zonderland bescheinigt. Der Niederländer turnte mit vielen Haltungsfehlern am Finale vorbei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017