Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1 Mexiko: Sebastian Vettel will sich Nico Rosberg schnappen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mini-WM um Platz zwei  

Vettel will Rosberg nächsten Dämpfer verpassen

29.10.2015, 13:18 Uhr | t-online.de, sid

Formel 1 Mexiko: Sebastian Vettel will sich Nico Rosberg schnappen. Vor dem Rennen in Mexiko führt Sebastian Vettel (hier vorne im Bild) in der WM-Wertung knapp vor Nico Rosberg. (Quelle: imago/Laci Perenyi)

Vor dem Rennen in Mexiko führt Sebastian Vettel (hier vorne im Bild) in der WM-Wertung knapp vor Nico Rosberg. (Quelle: Laci Perenyi/imago)

Lewis Hamilton steht als Weltmeister bereits fest. Doch aus deutscher Sicht verspricht die Formel 1 in den verbleibenden drei Rennen nochmal spannend zu werden.

In Mexiko (Sonntag ab 19.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) fällt der Startschuss im Duell zwischen Sebastian Vettel und Nico Rosberg um den Vize-Titel. Keine Frage: Für Vettel wäre dieser in seinem ersten Jahr bei Ferrari ein grandioser Erfolg.

"Wir kommen näher"

Und es geht für Vettel um noch mehr: Der Zweite ist für die nächste Saison automatisch der erste Verfolger von Hamilton. Es geht darum, sein Revier abzustecken, Selbstvertrauen zu tanken - Mercedes den nächsten Stich zu versetzen. "Wir kommen näher", sagte der Ferrari-Star zuletzt. Und das schmeckt den Silberpfeilen gar nicht.

251 Punkte hat der 28-Jährige bisher gesammelt und damit vor dem drittletzten Rennen in diesem Jahr vier Zähler mehr auf dem Konto als Rosberg. Das hatte dem viermaligen Weltmeister vor der Saison kaum einer zugetraut. "Wir haben alle Erwartungen übertroffen", betonte Vettel.

Rosberg denkt gar nicht an Platz drei

Für Mercedes wiederum wäre mit Blick auf das überlegende Auto alles andere als Platz eins und zwei eine herbe Schlappe und ein Warnschuss für 2016. Diese Blöße will sich Rosberg nach seinem üblen K.o. im WM-Kampf gegen seinen Teamrivalen Hamilton natürlich nicht auch noch geben.

"Jetzt muss ich mich von diesem harten Tag erholen", sagte er über seinen schwarzen Sonntag in Austin, als er nach einem Fahrfehler kurz vor Schluss den Sieg verschenkte. "Aber ich bin sicher, dass mir das gelingen wird."

Noch eine Pleite gegen Vettel will er auf keinen Fall einstecken. "Ich denke nicht eine Sekunde daran, am Ende Dritter zu sein", sagt Rosberg und ruft in der "Bild"-Zeitung das deutsche Duell um Platz zwei aus: "Ich tue so, als würde es eine neue WM geben, die nur aus drei Rennen besteht. Und diese Mini-WM will ich gewinnen."

Formel 1 
Der Rennkalender für die Saison 2015

Hier erfahren Sie, wann der Formel-1-Zirkus wo gastiert. mehr

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal