Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Packendes Spiel, aber kein Sieger in Darmstadt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bittere Pleiten für Werksklubs  

Packendes Spiel, aber kein Sieger in Darmstadt

07.11.2015, 20:22 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Packendes Spiel, aber kein Sieger in Darmstadt. Johan Djourou (re.) gegen Sandro Wagner (Quelle: dpa)

Johan Djourou (re.) gegen Sandro Wagner (Quelle: dpa)

Packendes Duell, aber kein Sieger: Im Topspiel des 12. Bundesliga-Spieltags im Stadion am Böllenfalltor trennten sich der SV Darmstadt 98 und der Hamburger SV nach einer leidenschaftlichen Partie 1:1 (0:1). Pierre-Michel Lasogga verwandelte einen berechtigten Foulelfmeter zum 1:0 (29.), ehe Marcel Heller per Kopf ausglich (47.).

Beide Teams bleiben so im Mittelfeld der Tabelle. Der HSV ist Elfter, Darmstadt 13. HSV-Coach Bruno Labbadia kehrte dabei zu seinem Heimatverein zurück. Der gebürtige Darmstädter war als Spieler und Trainer für die Lilien tätig.

FC Bayern demontiert den VfB Stuttgart

Unterdessen läuft Bayerns Tormaschine wieder: Der Rekordmeister schoss den VfB Stuttgart mit 4:0 (4:0) ab. Der 1. FC Köln feierte einen 2:1 (1:1)-Derbysieg bei Bayer Leverkusen. Eine bittere 0:2 (0:1)-Pleite kassierte dagegen der VfL Wolfsburg in Mainz. 

Die Münchner präsentierten sich hungrig auf Tore und bestraften zu Beginn nahezu jeden Fehler der Stuttgarter gnadenlos. Das Torfestival eröffnete Arjen Robben (11. Minute). Douglas Costa (17.), Robert Lewandowski (37.) und Thomas Müller (40.) machten schon vor der Pause alles klar. Danach schalteten die Offensiven des FCB zwei Gänge zurück.

Die Bayern führen mit 34 Punkten die Tabelle. Borussia Dortmund kann mit einem Sieg im morgigen Revierderby den alten Fünf-Punkte-Rückstand wiederherstellen.

Draxler fliegt

Der VfL Wolfsburg erlebte einen rabenschwarzen Tag beim FSV Mainz 05. Zunächst sah Nationalspieler Julian Draxler die Rote Karte (13.). Ein dicker Patzer von VfL-Schlussmann Diego Benaglio brachte die 05er dann auf die Siegerstraße. 

Doppelpacker Maroh

Im Derby zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln behielten die Domstädter die Oberhand. Mann des Tages war Abwehrspieler Dominik Maroh, dem ein Doppelpack gelang (17./72.). Vom Platz flog der Leverkusener Kyriakos Papadopoulos (51.) nach einer Notbremse. 

Schuberts Siegesserie ist Geschichte

Unterdessen ist die Siegesserie von Gladbachs Interimscoach Andre Schubert gerissen. Die Borussen kamen gegen Aufsteiger FC Ingolstadt nicht über ein 0:0 hinaus. Granit Xhaka musste dabei in der Schlussphase mit Gelb-Rot runter. 

Auch bei 1899 Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt gab es keine Tore.

Bereits am Freitag gewann Hertha BSC mit 3:1 (1:0) bei Hannover 96. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal