Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Basketball: Nowitzki führt Dallas zum Heimsieg - Schröder erfolgreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Nowitzki führt Dallas zum Heimsieg - Schröder erfolgreich

08.11.2015, 11:55 Uhr | dpa

Basketball: Nowitzki führt Dallas zum Heimsieg - Schröder erfolgreich. Dirk Nowitzki drehte im Schlussviertel auf.

Dirk Nowitzki drehte im Schlussviertel auf. 9 Punkte erzielte der Superstar der Mavs im 4. Spielabschnitt. Foto: Larry W. Smith. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki ist bei den Dallas Mavericks auch im Alter von 37 Jahren kaum zu ersetzen. Deutschlands Basketball-Superstar führte die Texaner gegen die weiter sieglosen New Orleans Pelicans zum 107:98 und damit zum ersten Heimsieg der Saison in der nordamerikanischen Profiliga NBA.

Den siebten Sieg in Serie gab es für Dennis Schröder und die Atlanta Hawks beim 114:99 (41:45) gegen die Washington Wizards. Tibor Pleiß als dritter Deutscher in der NBA war beim 89:79 seiner Utah Jazz gegen die Memphis Grizzlies wieder nur Zuschauer.

Nowitzki drehte gegen New Orleans erst in der Schlussphase auf. Bis dahin war nur wenig vom gebürtigen Würzburger zu sehen. Neun seiner insgesamt 18 Punkte erzielte der Star der Mavericks im letzten Viertel und half so, die Partie zu drehen. Nowitzki lobte indes seinen Point Guard Deron Williams, der fast die gesamte Vorbereitung verpasst hatte. "Er wird immer besser, er hat großes Talent. Er hat viele Waffen in seinem Arsenal", sagte der Deutsche.

Williams, der 19 Punkte zum Sieg beisteuerte, forderte Geduld ein. "Wir müssen uns noch an uns gewöhnen. Wir müssen noch die Balance finden. Das wird Zeit brauchen", sagte der Neuzugang von den Brooklyn Nets.

Schröder konnte sich gegen Washington nicht wie zuletzt in Szene setzen. Sechs Punkte erzielte der Nationalspieler. Überzeugender waren seine sieben Vorlagen. Bester Mann bei Atlanta war Kent Bazemore (25 Punkte) vor Paul Millsap (21). Die Wizards hatten beim Favoriten lange gut mitgehalten, weil die Hawks nur schwer ins Spiel fanden und aus dem Feld heraus nur ein Drittel der Würfe im Korb unterbrachten. Ein Standpauke von Coach Mike Budenholzer rüttelte Schröder und Co. wach.

Als Neuling in der NBA muss Pleiß weiter um seine Einsatzzeiten bei Utah Jazz kämpfen. Nur beim Sieg in Philadelphia war der 26-Jährige für das Team aus dem Mormonen-Staat am Ball. Für Utah war das 89:79 gegen Memphis der vierte Sieg im sechsten Spiel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal