Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rugby - Nach Heim-WM-Schmach: Englands Rugby-Coach tritt zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rugby  

Nach Heim-WM-Schmach: Englands Rugby-Coach tritt zurück

11.11.2015, 14:14 Uhr | dpa

Rugby - Nach Heim-WM-Schmach: Englands Rugby-Coach tritt zurück. Der Verband und Stuart Lancaster einigten sich auf Vertragsauflösung.

Der Verband und Stuart Lancaster einigten sich auf Vertragsauflösung. Foto: David Jones. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Nach dem Debakel bei der Heim-WM ist Stuart Lancaster als englischer Rugby-Nationaltrainer zurückgetreten.

Als Konsequenz aus dem überraschenden Vorrunden-Aus der Engländer im Oktober einigte sich der Verband RFU mit Lancaster trotz dessen noch bis 2019 laufenden Vertrages "einvernehmlich" auf ein vorzeitiges Ende. Das teilte die RFU mit.

"Wie ich immer betont habe, werde ich letztendlich die Verantwortung für das Abschneiden des Teams übernehmen und wir haben nicht die Ergebnisse geliefert, die wir uns alle erhofft hatten", wurde Lancaster zitiert. Bei der Weltmeisterschaft hatte England als erster Ausrichter überhaupt die K.o.-Runde verpasst. Weltmeister wurde Neuseeland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal