Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sportpolitik - IAAF-Vize Bubka: "Die sauberen Athleten schützen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

IAAF-Vize Bubka: "Die sauberen Athleten schützen"

12.11.2015, 18:15 Uhr | dpa

Sportpolitik - IAAF-Vize Bubka: "Die sauberen Athleten schützen". Sergei Bubka gehört dem Council an, das sich mit den Dopingvorwürfen gegen Russen befassen wird.

Sergei Bubka gehört dem Council an, das sich mit den Dopingvorwürfen gegen Russen befassen wird. Foto: Alexander Zemlianichenko/Pool. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Stabhochsprung-Legende Sergej Bubka hat sich gegen eine Kollektivstrafe für die russischen Leichtathleten und zugleich für den Schutz der unbescholtenen Sportler ausgesprochen.

"Sie sollten nicht darunter leiden. Es ist unsere Pflicht, die sauberen Athleten zu schützen", sagte der Vizepräsident des Weltverbandes IAAF. Der erfolgreichste Stabhochspringer der Leichtathletik-Geschichte gehört dem 27-köpfigen Council an, das sich am Freitag zum ersten Mal mit den massiven Dopingvorwürfen gegen russische Athleten, Trainer und Funktionäre befassen wird.

"Wir müssen harte Entscheidungen treffen, ohne Zweifel", sagte der 51 Jahre alte Ukrainer. "Wir müssen sehen, was passiert. Es könnte eine provisorische Suspendierung sein." Man werde den russischen Leichtathletik-Verband rigoros zum Handeln drängen, kündigte Bubka an. "Wenn sie den richtigen Weg beschreiten, dann können sie möglicherweise vor Rio zurückkommen." Die sauberen Athleten dürfe man aber nicht vergessen. "Sie haben das Recht, Wettkämpfe zu bestreiten. Das ist das der Kernpunkt."

Eine Untersuchungskommission der WADA hatte in einem mehr als 300-seitigen Report ein gigantisches Doping- und Korruptionssystem in der russischen Leichtathletik angeprangert. Sie schlug unter anderem vor, fünf Athletinnen, vier Trainer und einen Sportmediziner auf Lebenszeit zu sperren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal