Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball - Schily: Keine Kenntnis von dubiosem Beckenbauer-Deal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Schily: Keine Kenntnis von dubiosem Beckenbauer-Deal

13.11.2015, 09:12 Uhr | dpa

Fußball - Schily: Keine Kenntnis von dubiosem Beckenbauer-Deal. Otto Schily war Aufsichtsrat des Organisationskomitees für die WM 2006.

Otto Schily war Aufsichtsrat des Organisationskomitees für die WM 2006. Foto: Frank Rumpenhorst. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der frühere Bundesinnenminister Otto Schily hat eine Kenntnis von einem unsauberen Deal zwischen Franz Beckenbauer und dem korrupten FIFA-Vizepräsidenten Jack Warner vor der Vergabe der WM 2006 bestritten.

"Mir ist nichts aus eigenem Wissen darüber bekannt, ob und gegebenenfalls in welcher Art es Geschäftsbeziehungen zwischen dem DFB oder dem Organisationskomitee für die WM 2006 und Jack Warner gegeben hat", sagte Schily der "Bild"-Zeitung. Der SPD-Politiker war Aufsichtsrat des Organisationskomitees für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Der damalige WM-Bewerbungschef Beckenbauer soll vier Tage vor der WM-Vergabe einen Vertrag mit dem inzwischen wegen Korruption gesperrten Warner geschlossen haben, der dem FIFA-Spitzenfunktionär Vorteile verspricht. Die DFB-Spitze hatte die Öffentlichkeit in dieser Woche über den Fund des Schreibens informiert. Schily sagte dazu: "Für die Aufklärung ist es jedoch nicht hilfreich, dass bestimmte Dokumente und Informationen nur bruchstückhaft und gezielt in die Öffentlichkeit gelangen."

Vielmehr sollten zunächst die Ergebnisse der externen DFB-Ermittler der Kanzlei Freshfields und der Frankfurter Staatsanwaltschaft abgewartet und Vorverurteilungen vermieden werden. "Franz Beckenbauer kenne ich als integre Persönlichkeit, dem ich nach wie vor vertraue, dass er bei der Bewerbung um die WM 2006 keine unlauteren Mittel angewandt hat", sagte Schily.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal