Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: FIFA-Interimspräsident Hayatou unterzog sich Operation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FIFA-Interimspräsident Hayatou unterzog sich Operation

13.11.2015, 18:30 Uhr | dpa

Fußball: FIFA-Interimspräsident Hayatou unterzog sich Operation. Issa Hayatou ist nach der Suspendierung von Joseph Blatter als dienstältester Vizepräsident auf den vakanten Posten gerückt.

Issa Hayatou ist nach der Suspendierung von Joseph Blatter als dienstältester Vizepräsident auf den vakanten Posten gerückt. Foto: Str. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - FIFA-Interimspräsident Issa Hayatou hat sich einer Nierentransplantation unterzogen, teilte der Fußball-Weltverband FIFA am 13. November mit. Die Operation am Vortag sei erfolgreich verlaufen, der Kameruner werde sich nun "einige Tage" erholen, hieß es in der Stellungnahme.

Hayatou leidet seit einigen Jahren an einer Niereninsuffizienz, "die ihn jedoch nie daran gehindert hat, seine Pflichten im internationalen und afrikanischen Fußball uneingeschränkt wahrzunehmen". Hayatou werde seine Tätigkeit als geschäftsführender FIFA-Präsident wie vorgesehen fortsetzen. Der 69-Jährige war nach der Suspendierung von Joseph Blatter als dienstältester Vizepräsident automatisch auf den vakanten Posten aufgerückt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal