Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Pressestimmen Formel 1: "Nächstes Titel-Rennen wird gnadenlos"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pressestimmen zu Brasilien  

"Nächstes Jahr wird das Rennen um den Titel gnadenlos"

16.11.2015, 12:45 Uhr | sid, t-online.de

Pressestimmen Formel 1: "Nächstes Titel-Rennen wird gnadenlos". Ferrari-Pilot Sebastian Vettel will im nächsten Jahr das Mercedes-Duo Lewis Hamilton und Nico Rosberg nass machen. (Quelle: imago/Thomas Melzer)

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel will im nächsten Jahr das Mercedes-Duo Lewis Hamilton und Nico Rosberg nass machen. (Quelle: Thomas Melzer/imago)

Nach dem dritten Platz von Ferrari-Star Sebastian Vettel in Brasilien fiebert die italienische Presse schon dem Titelkampf im nächsten Jahr entgegen. 

"Vettel muss den Titel ergattern", schreibt "Corriere dello Sport". Und "Corierre della Sera" prophezeit: "2016 wird das Rennen um den Titel gnadenlos werden." Lob gibt es für Nico Rosberg, der sich mit dem Sieg im vorletzten Saison-Rennen den Vize-Titel gesichert hatte. "Hamilton konnte nie mithalten", ist in der spanischen Zeitung "Sport" ist zu lesen. Die Pressestimmen im Überblick:

ITALIEN

"Gazzetta dello Sport": Der dritte Platz Sebastian Vettels ist der erfreuliche Durchgang zu einem 2016, in dem Ferrari ohne Entschuldigungen auf den Titel setzen muss. Ferrari musste die Voraussetzungen für neue Wettbewerbsfähigkeit schaffen, das Ziel wurde in kürzerer Zeit als erwartet erreicht, was Vettel mit seinen Resultaten zu verdanken ist. Jetzt heißt es, mit Optimismus in die Zukunft zu blicken.

"Corriere dello Sport": Rosberg ist seit der Qualifikation perfekt. Endlich kann er sich von der ersten Kurve an einen scharfen Angriff auf Hamilton leisten. Mercedes mit langsamen Reifen ist schneller als Ferrari mit schnellen Reifen. Ferrari denkt schon an die nächste Saison, in der es keine Entschuldigungen mehr geben wird: Vettel muss den Titel ergattern.

"Repubblica": Vettel feiert sein 13. Mal auf dem Podium. Mehr lässt Mercedes' Herrschaft nicht zu. Hamilton hat noch nie ein so langweiliges Rennen bestritten. Vor Rosberg auf diese Weise zu kapitulieren, ist nicht sein Stil.

"Corriere della Sera": Formel 1 wie ein Schlafmittel, doch Rosberg und Vettel sind hellwach. Vettel feiert mit dem Helm in der Hand, er weiß, dass jetzt der Weg besonders steil wird. 2016 wird das Rennen um den Titel gnadenlos werden. Jetzt steht ihm ein Winter harter Vorbereitung vor.

"La Stampa": Rosberg, ein Rennen ohne Hürden. Hamilton legt ihm keine Steine mehr in den Weg. Die ewige Mercedes-Domäne lässt den Grand Prix von Brasilien einschlafen. Ferrari hat zwar mehr Fortschritte als die Rivalen gemacht, doch im Winter werden die Techniker von Maranello Wunder bewirken müssen, um die Kluft gegenüber Mercedes zu überbrücken.

SPANIEN

"Marca": Rosberg gewinnt und sichert sich die Vizeweltmeisterschaft. Alonso wurde Sechzehnter, und Carlos Sáinz musste in der ersten Runde aufgeben. Es ist das zweite perfekte Wochenende in Folge von Rosberg trotz der Bedrohung durch Vettel im Kampf um die Vizeweltmeisterschaft. Er holt den Sieg vor Hamilton und Vettel. Hamilton hatte weder beim Start noch bei der Strategie eine Chance. Es wurde zu einem der bequemsten Rennen von Rosberg in dieser Rennsaison.

"As": Wieder ein Doppelsieg von Mercedes mit einem Triumph Rosbergs und einem Alonso, der als Sechzehnter endet. Der Deutsche setzt sich in Interlagos vor seinem Rennstallkollegen Hamilton und Vettels Ferrari durch. Alonso wurde überrundet, und Sáinz musste aufgeben. Alles für Mercedes: Weltmeister. Vizeweltmeister. Zudem überrundeten sie alle außer den Ferrari. Sebastian Vettel landet wieder auf dem Podium, zum 13. Mal, bei drei Siegen - und das im ersten Jahr bei der Scuderia. Ein außergewöhnliches Rennen von Rosberg, ein unglaubliches Tempo von Nico.

Formel 1 
Der Rennkalender für die Saison 2015

Hier erfahren Sie, wann der Formel-1-Zirkus wo gastiert. mehr

"Sport": Rosberg entgeht dem Druck Hamiltons in Interlagos. Nico Rosberg holt den fünften Sieg der Saison, den zweiten in Folge, Hamilton konnte nie mit ihm mithalten. Er hat sich wie in Mexiko von Hamilton nicht überraschen lassen. Er sichert sich rechnerisch die Vizeweltmeisterschaft trotz des dritten Platzes von Vettels Ferrari. Vettel hat wieder das Maximum aus seinem Boliden herausgeholt. Alonso wurde Sechzehnter, und Sáinz gab als Einziger auf. Nur ein spektakulärer Max Verstappen brachte mit seinen Überholmanövern etwas Farbe ins Rennen.

"El Mundo Deportivo": Rosberg und Hamilton machen alles platt. Nur die Ferrari beendeten das Rennen in der Runde der Silberpfeile, aber Nico sichert sich die Vizeweltmeisterschaft. Bei Sainz geht der Motor kaputt, und Alonso endet als Sechzehnter. Nico Rosberg siegt klar und deutlich beim Grand Prix von Brasilien vor Hamilton. Das Rennen wurde von der Dominanz der Mercedes-Boliden geprägt. Sebastian Vettel fuhr im Niemandsland, völlig allein. Für Nico war es ein wichtiger Sieg, denn so krönt er sich zum Vizeweltmeister.

ENGLAND

"The Guardian": Nico Rosberg gewinnt den Grand Prix in Brasilien vor einem frustrierten Hamilton. Rosberg dominiert das Rennen und sichert sich den zweiten Platz in der Weltmeisterschaft.

The Telegraph: Roboter-Sieg raubt Hamilton seinen Senna-Moment: Lewis Hamilton scheitert bei dem Versuch, seinem Helden Ayrton Senna nachzueifern, als Nico Rosberg beim Rennen in Brasilien triumphiert. Hamilton kommt seinem Teamkollegen ein paar Mal nahe, aber findet keinen Weg an ihm vorbei.

Daily Mail: Nico Rosberg gewinnt von der Pole den brasilianischen Grand Prix, während das Warten von Champion Lewis Hamilton auf einen Sieg in Interlagos weitergeht. Rosberg wehrt Hamilton ab, um sich den zweiten Platz in der Weltmeisterschaft zu sichern.

ÖSTERREICH

"Kronenzeitung": Nico Rosberg feiert in Sao Paulo seinen zweiten Grand Prix-Sieg in Serie, den fünften in dieser Saison, und fixierte damit den Vizeweltmeister-Titel! Platz zwei ging an den alten und neuen Champion Lewis Hamilton vor Sebastian Vettel. Es war eine Machtdemonstration von Nico Rosberg in Sao Paolo, der aus der Pole Position zum Sieg gefahren ist.

SCHWEIZ

"Blick": Bereits in der Startkurve entscheidet sich der Kampf und den Tagessieg: Nico Rosberg behauptet die Pole gegen Lewis Hamilton. Hamilton bleibt danach zwar 71 Runden lang in Schlagdistanz, einen richtigen Angriff riskiert der Weltmeister aber nicht. Für Unterhaltung sorgt einzig Kimi Räikkönen, der sich via Boxenfunk fluchend über die beiden überrundeten Manors beschwert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal