Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: SV Sandhausen düpiert den Karlsruher SC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fortuna weiter im Keller  

2. Liga: Sandhausen düpiert den Karlsruher SC

20.11.2015, 20:41 Uhr | t-online.de, dpa, sid

2. Liga: SV Sandhausen düpiert den Karlsruher SC. Aziz Bouhaddouz (li.) im Zweikampf mit Karlsruhes Dominic Peitz.  (Quelle: dpa)

Aziz Bouhaddouz (li.) im Zweikampf mit Karlsruhes Dominic Peitz. (Quelle: dpa)

Der Karlsruher SC hat den Anschluss an die oberen Tabellenregionen der 2. Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski unterlag am 15. Spieltag mit 1:3 (0:2) beim SV Sandhausen und bleibt im Mittelmaß hängen. 

Fortuna Düsseldorf steckt weiter in der Abstiegszone fest. Im Kellerduell gegen den MSV Duisburg kam der ehemalige Erstligist nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Im dritten Spiel des Abends trennten sich der VfL Bochum und Union Berlin ebenfalls 1:1 (1:1). 

Gebrauchter Tag für den KSC

Sandhausen feierte durch die Tore von Denis Linsmayer (14. Minute) Aziz Bouhaddouz (Foulelfmeter/25.) und Robert Zillner (66.) den fünften Sieg in den vergangenen sieben Spielen.

Der in der ersten Halbzeit klar unterlegene KSC schaffte nur noch den Anschlusstreffer durch Manuel Torres (69.) und ging nach zuvor sieben Partien ohne Niederlage als Verlierer vom Platz. Dimitrij Nazarov sah noch die Gelb-Rote Karte (90.+2).

Kramer unter Druck

In Düsseldorf dürfte der Druck auf Trainer Frank Kramer weiter wachsen, zumal die Fortuna bei einem Sieg von 1860 München am Samstag gegen den FC St. Pauli vom Relegationsplatz 16 auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen würden.

HSV-Leihgabe Kerem Demirbay sorgte für die erlösende Führung (74.), nur drei Minuten später glich Steffen Bohl (77.) allerdings für die engagierten und mutigen Gäste aus. Duisburg blieb damit auch im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Ilja Grujew unbesiegt, ist mit acht Punkten aber weiter klar Letzter hinter Düsseldorf (13) und den Münchner Löwen (10).

Kreilach verpasst Unions Siegtreffer

Der VfL Bochum hat seine Negativserie nicht beenden können. Der Revierklub blieb auch im fünften Match nacheinander ohne Sieg. Bochum kam gut ins Spiel und ging durch Peniel Mlapa (14.) in Führung.

Noch vor der Pause nutzte Damir Kreilach (37.) einen Bochumer Abwehrfehler zum Ausgleich. Im zweiten Abschnitt war Union die bessere Mannschaft, Kreilach (63.) vergab aber die Chance zum möglichen Siegtreffer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal