Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball - Medien: Auch lebenslange Sperre gegen Blatter gefordert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Medien: Auch lebenslange Sperre gegen Blatter gefordert

24.11.2015, 15:53 Uhr | dpa

Fußball - Medien: Auch lebenslange Sperre gegen Blatter gefordert. Die FIFA-Ethikkommission fordert laut Medienberichten eine lebenslange Sperre für den suspendierten Weltverbandspräsidenten Joseph Blatter.

Die FIFA-Ethikkommission fordert laut Medienberichten eine lebenslange Sperre für den suspendierten Weltverbandspräsidenten Joseph Blatter. Foto: Filip Singer. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Untersuchungskammer der FIFA-Ethikommission soll auch eine lebenslange Sperre gegen den bereits suspendierten Weltverbandspräsidenten Joseph Blatter fordern. Das berichtet die Zeitung "Welt" und beruft sich auf Verbandskreise.

Blatter-Berater Klaus Stöhlker wollte dies auf dpa-Anfrage nicht bestätigen. "Joseph Blatter möchte zum Fall Platini nicht Stellung nehmen. Er hat keine vergleichbaren Informationen vorliegen", sagte Stöhlker. Platinis Anwalt Thibaud d'Ales hatte bekanntgegeben, dass die Untersuchungskammer eine lebenslange Sperre gegen den UEFA-Chef fordert.

Laut FIFA-Kreisen hält Blatter die Reaktion der Ethikkommission allerdings für überzogen. Stöhlker betonte derweil, dass sich der 79-Jährige einen Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof offen hält: "Der CAS ist weiter ein Thema. Joseph Blatter wartet die Unterlagen ab."

Die Untersuchungskammer hatte in der vergangenen Woche ihren Schlussbericht zu Platini und Blatter fertiggestellt und darin "Anträge für Sanktionen" gestellt. Der Fall liegt nun bei der rechtsprechenden Kammer unter Vorsitz des deutschen Richters Hans-Joachim Eckert.

Nach "Welt"-Informationen schlägt die Ermittlungskammer Folgendes vor: Sollte Blatters Vergehen als korrumpierend gewertet werden, solle er lebenslang für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt werden. Werde nur ein Interessenskonflikt samt Urkundenfälschung geahndet, solle er für zehn Jahre verbannt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal