Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: FCK dreht irres Spiel - Bochum weiter auf Talfahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Last-Minute-Sieg für Freiburg  

Lautern dreht irres Spiel - Bochum weiter auf Talfahrt

28.11.2015, 08:13 Uhr | t-online.de, dpa, sid

2. Liga: FCK dreht irres Spiel - Bochum weiter auf Talfahrt. Der Fürther Niko Gießelmann (li.) und Lukas Görtler vom FCK gehen zum Ball. (Quelle: imago/Zink)

Der Fürther Niko Gießelmann (li.) und Lukas Görtler vom FCK gehen zum Ball. (Quelle: Zink/imago)

Der 1. FC Kaiserslautern hat am 16. Spieltag der 2. Bundesliga ein irres Sechs-Tore-Spiel gedreht. Die Pfälzer kamen bei der SpVgg Greuther Fürth nach 0:2-Rückstand noch zu einem 4:2-Erfolg.

Sebastian Freis bestrafte die schläfrige Lauterer Hintermannschaft mit seinen Treffern im ersten Durchgang gleich zweimal (9./34. Minute). Doch Kacper Przybylko (68./82.), Tim Heubach (81.) und Maurice Deville (88.) drehten die Begegnung. "Sie haben uns in der ersten Halbzeit auseinandergespielt, das konnten wir nicht auf uns sitzen lassen", sagte der Ex-Fürther Przybylko.

Vor 9265 Zuschauern in Fürth fand der FCK zunächst keinen Zugriff auf die Partie. Fürth kombinierte mühelos durch die Pfälzer Abwehr und kam immer wieder zu guten Möglichkeiten, Entlastungsangriffe hatten Seltenheitswert. Entsprechend verdient ging das Kleeblatt mit einer Führung in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig am Spielverlauf. Erst als Przybylko, begünstigt durch einen Fürther Stellungsfehler, zum Anschluss traf, wurde Kaiserslautern stärker. Fürth wirkte verunsichert und ließ sich zunehmend in die eigene Hälfte drängen. Die immer selbstbewusster auftretenden Gäste belohnten sich letztlich für eine späte Leistungssteigerung, insgesamt war der Sieg vor allem in der Höhe dennoch schmeichelhaft.

Bochum unterliegt in Braunschweig

Auch im sechsten Spiel in Folge hat der VfL Bochum keinen Sieg eingefahren. Das Team von Trainer Gertjan Verbeek unterlag im Verfolgerduell bei Eintracht Braunschweig mit 0:1 (0:1).

Das Tor des Tages erzielte Salim Khelifi in der 41. Minute. Bochums Arvydas Novikovas flog mit Gelb-Rote vom Platz. In der Schlussphase verschoss Felix Bastians einen Elfmeter für Bochum.

Braunschweig zieht durch den Erfolg an Bochum vorbei und rangiert auf Platz fünf. Der VfL ist nur noch Neunter.

Freiburg feiert Last-Minute-Sieg

Der SC Freiburg liegt nach einem glücklichen Last-Minute-Sieg weiter auf Aufstiegskurs. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich kam beim 1. FC Heidenheim zu einem 2:1 (1:1)-Erfolg und führt die Liga mit 32 Punkten an.

Die nun seit fünf Spielen sieglosen Heidenheimer (20 Punkte) gingen durch Marc Schnatterer (13.) in Führung. Nils Petersen (42./Foulelfmeter) glich mit seinem 15. Saisontor noch vor der Pause aus. Karim Guédé schoss die Gäste in der Nachspielzeit zum Sieg (90.+2). "Auswärts treten wir noch nicht so dominant auf wie in den Heimspielen. Aber man kann sagen, dass wir clever aufgetreten sind", sagte Petersen bei Sky.

Die Gastgeber beeindruckten den Tabellenführer vor 14.500 Zuschauern zunächst mit ihrer aggressiven Spielweise und gingen verdient in Führung. Bei Schnatterers Schuss sah SC-Torhüter Alexander Schwolow schlecht aus. Freiburg kam nach dem Rückstand besser ins Spiel. Ein Schlenzer von Amir Abrashi Schlenzer landete aber nur auf der Oberkante der Latte (18.), einen Kopfball von Immanuel Höhn klärte Schnatterer auf der Linie (41.). Der Ausgleich vor der Pause war verdient. Petersen verwandelte den Elfmeter sicher. Timo Beermann hatte zuvor Nicolas Höfler von den Beinen geholt.

Nach dem Wechsel blieb die Begegnung ausgeglichen. Freiburgs spielerische Überlegenheit glichen die Heidenheimer durch großen Einsatz aus. Torchancen blieben auf beiden Seiten aber Mangelware - bis Guédé traf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal