Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg fertigt FC St. Pauli ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Düsseldorf und MSV mit Siegen  

Nürnberg fertigt den FC St. Pauli ab

29.11.2015, 15:28 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg fertigt FC St. Pauli ab. Duell zwischen Nürnbergs Alessandro Schöpf (li.) und St. Paulis Waldemar Sobota. (Quelle: dpa)

Duell zwischen Nürnbergs Alessandro Schöpf (li.) und St. Paulis Waldemar Sobota. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Nürnberg hat seinen Aufwärtstrend in der 2. Bundesliga fortgesetzt. Der Club siegte beim FC St. Pauli überraschend deutlich mit 4:0 (2:0). Für die Hausherren war es indes die zweite Niederlage in Serie.

Fortuna Düsseldorf durfte sich unter dem neuen Trainer Peter Herrmann über einen 2:1 (2:0)-Erfolg beim FSV Frankfurt freuen. Der MSV Duisburg schaftte durch das 3:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen seinen zweiten Saisonsieg.

Füllkrug schockt die Hausherren

St. Pauli erwischte gegen den Club den besseren Start und kam in der siebten Minute zur ersten Chance. Den Freistoß von Sebastian Maier parierte Nürnbergs Schlussmann Raphael Schäfer mit einer Glanzparade. Mit ihrer ersten Gelegenheit gingen dann allerdings die Gäste in Führung: Niclas Füllkrug war nach einer Flanke von Miso Brecko zur Stelle (18. Minute).

Im Anschluss war der FCN die bessere Mannschaft, versäumte es aber trotz guter Gelegenheiten zunächst, das zweite Tor nachzulegen. Kurz vor der Pause war dann aber erneut Füllkrug zur Stelle (43.), der einen Pass von Alessandro Schöpf aufnahm und zum 2:0 Pausenstand für die Franken einnetzte.

In der zweiten Hälfte konnte der Club nach einem Konter seine Führung durch Tim Leibold (53.) ausbauen. Danach verlegten sich die Franken darauf, den Vorsprung zu verteidigen. St. Pauli fehlten die spielerischen Mittel, um die Partie noch zu drehen. In der 89. Minute setzte Patrick Erras schließlich den Schlusspunkt unter den deutlichen Auswärtserfolg.

Demirbay schnürt den Doppelpack

Zwischen dem FSV und der Fortuna entwickelte sich von Anfang an ein kampfbetontes Spiel. Düsseldorf ging in der 23. Minute durch ein Elfmetertor von Kerem Demirbay in Führung, zuvor war Sercan Sararer von Besar Halimi gefoult worden. Halimi war es auch, der die beste Chance für Frankfurt vergab. Der Mittelfeldspieler scheiterte aus Nahdistanz am glänzend reagierenden Michael Rensing (41.). Im Gegenzug traf erneut Demirbay zum 2:0 für die Rheinländer (42.).

In der zweiten Hälfte war die Fortuna weiter tonangebend, konnte aber selbst beste Chancen nicht nutzen. So wurde es nach dem Anschlusstreffer für den FSV durch einen Freistoß von Lukas Gugganig (67.) noch einmal spannend. Am Ende reichte es aber trotz der FSV-Schlussoffensive und der Gelb-Roten-Karte für Demirbay (85.) zum knappen Erfolg für die Fortuna.

Traumtor von Albutat

Sandhausen setzte Duisburg von Beginn an unter Druck, konnte aus seinen zuahlreichen Chancen aber kein Kapital schlagen. Die Hausherren überzeugten in Hälfte eins vor allem kämpferisch. In der zweiten Halbzeit spielten die Zebras dann offensiver und konnten durch Rolf Feltscher in der 61. Minute in Führung gehen. Nur sechs Minuten später erhöhte Tim Albutat durch einen herrlichen Dropkick auf 2:0. Im Anschluss ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen und legten sogar in der 90. Minute durch Zlatko Janjic den dritten Treffer nach.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal