Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga-Spielbericht: Furiose Gladbacher stoppen den FC Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Furiose Gladbacher stoppen den FC Bayern

06.12.2015, 10:58 Uhr | dpa

Bundesliga-Spielbericht: Furiose Gladbacher stoppen den FC Bayern. Gladbachs Mahmoud Dahoud (re.) und Lars Stindl (li.) setzen Bayern-Profi Xabi Alonso unter Druck. (Quelle: dpa)

Gladbachs Mahmoud Dahoud (re.) und Lars Stindl (li.) setzen Bayern-Profi Xabi Alonso unter Druck. (Quelle: dpa)

Mit einer Galavorstellung hat Borussia Mönchengladbach die Erfolgsserie des FC Bayern München gestoppt und dem Rekordmeister die erste Niederlage der Saison zugefügt. Die unter Trainer André Schubert seit zehn Spielen unbesiegten Gladbacher gewannen das Topspiel gegen den souveränen Tabellenführer mit 3:1 (0:0) und verdarben den Bayern damit den vorzeitigen Gewinn der Herbstmeisterschaft.

Vor 54.010 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park erzielten Oscar Wendt (54. Minute), Lars Stindl (66.) und Fabian Johnson (68.) die Treffer für die Gastgeber, die weiterhin zum Spitzenquartett der Liga zählen. Für die Bayern traf der eingewechselte Franck Ribéry (82.), der erstmals nach neun Monaten wieder zum Einsatz kam.

Borussen-Youngster überraschend in der Startelf

Im 95. Bundesligaduell der langjährigen Rivalen überraschte Gladbachs Trainer André Schubert mit einer personellen Veränderung: Für Josip Drmic, der zuletzt aufsteigende Form bewies, rückte der 19 Jahre alte Nico Elvedi erstmals in die Startformation. Borussias Coach wählte damit die defensivere Variante und stellte den Schweizer als zusätzlichen Innenverteidiger auf. Die Bayern spielten in der siegreichen Formation vom vergangenen Wochenende.

Die beiden zuvor formstärksten Bundesligateams lieferten sich von Beginn an einen offenen Kampf, in dem die Gastgeber die Münchener sehr früh in deren Hälfte attackierten. Die Außenverteidiger Julian Korb und Wendt standen sehr hoch, mussten aber auf der Hut sein, wenn die Bayern auf Offensive umschalteten.

Coman trifft aus der Nahdistanz nur den Pfosten

Im Vorwärtsgang bewiesen die Gäste ihre Stärken und hatten durch Javier Martinez (10.), Robert Lewandowski (18.) und Kingsley Coman (19.) auch gute Tormöglichkeiten, scheiterten aber an Torhüter Yann Sommer oder der kompakten Gladbacher Abwehrkette.

Glück hatten die Gastgeber, dass Coman in der 25. Minute aus kurzer Distanz nur den Pfosten traf. Borussia war immer dann gefährlich, wenn Raffael die Offensive ankurbelte, aber außer einem Distanzschuss des Brasilianers in der 2. Minute gab es im ersten Abschnitt keine Torchance.

Wendt lässt Neuer keine Chance

Das änderte sich nach der Pause, als die Gastgeber den schönsten Angriffzug des Nachmittags über Mahmoud Dahoud und Wendt zum 1:0 durch den Schweden abschlossen. Vom linken Strafraumeck traf Wendt mit dem schwächeren rechten Fuß ins lange Eck. Torhüter Manuel Neuer war chancenlos.

Zehn Minuten später hatte Korb den zweiten Treffer auf dem Fuß, seinen Schuss konnte Neuer an die Latte lenken. Doch nach einem Freistoß von Raffael gelang Stindl mit dem 2:0 aus kurzer Distanz die Vorentscheidung, ehe Johnson kurz darauf auf 3:0 erhöhen konnte. Dem eingewechselten Ribéry gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal