Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: Im neuen FIFA-Council sollen mindestens sechs Frauen sitzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Im neuen FIFA-Council sollen mindestens sechs Frauen sitzen

03.12.2015, 14:59 Uhr | dpa

Fußball: Im neuen FIFA-Council sollen mindestens sechs Frauen sitzen. Reformkommissions-Chef Francois Carrard.

Reformkommissions-Chef Francois Carrard. Foto: Michele Limina. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Im neuen FIFA-Council des Fußball-Weltverbandes mit 36 Mitgliedern sollen künftig mindestens sechs Frauen sitzen. Das sagte Reformkommissions-Chef Francois Carrard bei einer Pressekonferenz in Zürich.

Jede Konföderation soll mindestens eine Frau in das Gremium entsenden. Carrard machte klar, das es sich dabei um eine Minimalzahl handele, es könnten durchaus auch mehr Frauen einziehen. Im bisherigen FIFA-Exekutivkomitee hatte es eine solch umfassende Regelung zur Besetzung von hohen Posten durch Frauen nicht gegeben. Bislang erfüllen nur die Verbände aus Asien und Nord- und Mittelamerika dieses Kriterium. Die neue Frauen-Quote ist Teil eines umfassenden Reformpakets, das das Exekutivkomitee beschlossen hat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017