Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Red Bull kommt 2016 mit TAG-Motor von Renault

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renault-Antrieb inkognito  

Deal fix: Red Bull fährt 2016 mit TAG-Motoren

04.12.2015, 19:05 Uhr | sid

Formel 1: Red Bull kommt 2016 mit TAG-Motor von Renault. Alles klar für 2016: Red Bull fährt offiziell mit TAG-Motoren, in denen aber Renault-Technik drinsteckt. (Quelle: imago/Hoch Zwei)

Alles klar für 2016: Red Bull fährt offiziell mit TAG-Motoren, in denen aber Renault-Technik drinsteckt. (Quelle: Hoch Zwei/imago)

Red Bull hat seinen neuen Motorenpartner bekanntgegeben. Das ehemalige Weltmeister-Team wird in der kommenden Saison mit einem Antrieb an den Start gehen, der den Namen "TAG Heuer power unit" trägt - zumindest offiziell.

"TAG Heuer ist eine Ikone der Formel 1 und wir sind sehr glücklich, dass wir mit dieser Marke zusammenarbeiten können", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Natürlich wird die Marke, die vor allem für ihre Uhren bekannt ist, die komplizierte Antriebseinheit inklusive Energie-Rückgewinnungssystem nicht selber bauen. Die Basis für den Motor liefert weiter Renault.

Ilmor für die Weiterentwicklung zuständig

Doch weil die Franzosen mit der Übernahme von Lotus ein spektakuläres Comeback als Werksteam feiern werden, benennt Red Bull aus Marketing-Gründen den Namen des Motors einfach um.

So ganz vertraut das Ex-Team von Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel Renault nach der abgelaufenen Pleiten-Saison aber nicht. Schließlich wäre der Rennstall wegen mangelnder Konkurrenzfähigkeit aus der Königsklasse fast ausgestiegen. Der Antrieb für 2016 wird deshalb in der privaten Motorenschmiede Ilmor weiterentwickelt.

Horner kann sich Seitenhieb nicht verkneifen

"Wir sind auch sehr zufrieden, dass sich Renault dazu entschlossen hat, dem Formel-1-Sport treu zu bleiben", sagte Horner und holte zum Seitenhieb aus: "Ihre Zusammenarbeit mit der Firma Ilmor gibt uns Vertrauen in die Zukunft."

Die Zusammenarbeit ist zunächst auf ein Jahr beschränkt, für 2017 ist bei Red Bull weiter alles offen. Red Bulls Schwesterteam Toro Rosso fährt 2016 wohl mit alten Ferrari-Antrieben.

Lauda wurde mit TAG-Antrieb Weltmeister

Bereits in den 80er Jahren wurden Motoren in der Formel 1 nach TAG benannt. Die Firma hatte bei Porsche Turbo-Antriebe finanziert, mit denen Niki Lauda und Alain Prost im McLaren zu fünf WM-Titeln fuhren.

Lauda wurde 1984 mit dem "TAG made by Porsche" Weltmeister, Prost holte die Titel 1985 und 1986. Zudem gewann McLaren 1984 und 1985 den Konstrukteurs-Titel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017