Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball - FIFA: Panamas Ex-Verbandschef weist Vorwürfe zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FIFA: Panamas Ex-Verbandschef weist Vorwürfe zurück

06.12.2015, 17:59 Uhr | dpa

Panama-Stadt (dpa) - Der ehemalige Chef von Panamas Fußballverband hat die von den USA erhobenen Vorwürfe im Zusammenhang mit der Schmiergeldaffäre beim Weltverband FIFA zurückgewiesen.

"Ich habe die Anschuldigungen gelesen. Abgesehen von einigen Ungenauigkeiten bei Daten und Zahlen, existiert ein konzeptioneller Fehler: Es gab keine Korruption, keinen Betrug und keine Geldwäsche", hieß es in einer veröffentlichten Mitteilung von Ariel Alvarado. Er habe bereits Kontakt zu den US-Behörden aufgenommen und wolle bei den Ermittlungen kooperieren.

Das US-Justizministerium hatte Alvarado und 15 weitere Funktionäre am Donnerstag wegen mutmaßlicher Korruption bei der Vermarktung internationaler Fußballturniere angeklagt. Alvarado soll Schmiergelder in Höhe von 230 000 US-Dollar für die Rechte an den Weltmeisterschaften in Südafrika und Brasilien sowie der nord- und mittelamerikanischen Meisterschaft Gold Cup eingestrichen haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal