Sie sind hier: Home > Sport >

Marwin Hitz soll 122 Euro für kaputten Rasen in Köln zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Torwart zahlt 122,92 Euro gerne  

Kölner Stadion-Chef bittet Marwin Hitz zur Kasse

08.12.2015, 16:01 Uhr | sid

Marwin Hitz soll 122 Euro für kaputten Rasen in Köln zahlen. Anthony Modeste rutscht beim Elfmeter gegen Augsburgs Torwart Marwin Hitz aus. (Quelle: dpa)

Anthony Modeste rutscht beim Elfmeter gegen Augsburgs Torwart Marwin Hitz aus. (Quelle: dpa)

Eine Strafe durch den DFB bleibt Marwin Hitz erspart. Doch nun bittet der Chef der Kölner Sportstätten den Torhüter des Bundesligisten FC Augsburg zur Kasse. Laut "Express" hat Hans Rütten Hitz eine Rechnung über 122,92 Euro für den Austausch des Rasens im Kölner Stadion zukommen lassen. Diesen Betrag wird der Schlussmann der Schwaben gerne begleichen. 

"Wenn die Rechnung mit einem Augenzwinkern gestellt wurde, werde ich diese nach Erhalt gerne begleichen, auch wenn ich glaube, dass unsere Greenkeeper den Elfmeterpunkt schneller ausgebessert hätten!", schrieb Hitz bei Facebook mit einem Smiley. Zudem werde er seine jährliche Spende, "die ich seit Jahren aus Überzeugung leiste, an das Kinderkrankenhaus in der Amsterdamer Straße in Köln" richten.

Rasenmäher als Konter

Es gehe ihm nicht um das Geld, "aber ein bisschen Strafe schadet nicht. Wenn Marwin Hitz zahlt, spenden wir den Betrag der Kinderklinik in der Amsterdamer Straße", hatte zuvor Rütten erklärt. Die Rechnung setze sich aus einem Quadratmeter Sportrasen, zwei Facharbeiterstunden und der Umsatzsteuer zusammen.

Daraufhin konterten die Augsburger: "Auch der FCA ist der Meinung, dass die Ausbesserungsarbeiten keine zwei Stunden dauern sollten. Zur Unterstützung wird der FC Augsburg Kölns Stadion-Chef Hans Rütten daher in den nächsten Tagen einen Rasenmäher des FCA-Partners ALKO zukommen lassen. Dies ebenfalls mit einem Augenzwinkern."

Beim Stande von 0:0 war Kölns Stürmer Anthony Modeste zu einem Foulelfmeter angetreten - und genau an der Stelle neben dem Elfmeterpunkt weggerutscht, die Hitz zuvor mit seinen Fußballschuhen ramponiert hatte. Der Torhüter hielt den Elfmeter, Augsburg gewann 1:0.

Der DFB wird in diesem Fall nicht ermitteln. Nachträgliche Ermittlungen sind nur bei einem "krass sportwidrigen Verhalten" erlaubt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017