Sie sind hier: Home > Sport >

Bremen - Köln: Anthony Ujah fült sich von Maroh "in Verruf gebracht"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lügen-Vorwurf nach umstrittenem Elfmeter  

Ujah: "Maroh will meinen Namen in Verruf bringen"

14.12.2015, 12:35 Uhr | t-online.de

Bremen - Köln: Anthony Ujah fült sich von Maroh  "in Verruf gebracht". Nicht nur auf dem Platz im erbitterten Zweikampf: Dominic Maroh (links) und Anthony Ujah. (Quelle: dpa)

Nicht nur auf dem Platz im erbitterten Zweikampf: Dominic Maroh (links) und Anthony Ujah. (Quelle: dpa)

Beim Spiel Werder Bremen gegen den 1. FC Köln erregte ein umstrittener Elfmeter die Gemüter. Anthony Ujah, der den Straßstoß durch eine vermeintliche Schwalbe herausgeholt hatte, verschoss und musste sich später deutlich Worte seines Ex-Teamkollegen Dominic Maroh anhören. Nun wehrt sich der Werder-Stürmer.

"Tony hat mir gesagt: Wenn der Schiedsrichter ihn gefragt hätte, hätte er gesagt, dass es kein Elfer war", so Maroh. Laut Ujah ist das jedoch eine Lüge: "Ich habe Maroh nur gesagt, dass der Schiedsrichter mich nicht gefragt hat. Meine mögliche Antwort habe ich ihm nicht gesagt", zitiert die "Bild"-Zeitung den Stürmer, der im Sommer von Köln nach Bremen gewechselt war.

"Vor einem halben Jahr hat Tony noch das FC-Wappen geküsst. Ich hätte mehr Loyalität von ihm erwartet. Die ist bei ihm wohl abhanden gekommen", polterte Maroh.

Der Abwehrmann hatte vor Ujahs Elfmeter wütend bei Schiedsrichter Winkmann protestiert und anschließend eine Kerbe neben den Elfmeterpunkt getreten. Das vermeintliche Foul, das zum Strafstoß führte, war nur eine leichte Berührung von Köln-Verteidiger Dominique Heintz, wie die TV-Bilder deutlich zeigten.

"Niemand im Kader hat Maroh verstanden" 

Daraufhin fand Ujah deutliche Worte: "In meinen drei Jahren in Köln war Maroh der einzige komische Spieler, den niemand im Kader verstanden hat. Ich bin nicht überrascht. Maroh will meinen Namen bei den Kölner Fans noch schlimmer in Verruf bringen", sagte Ujah. "Aber um die Liebe von den FC-Fans zu bekommen, die ich bekommen habe, braucht Maroh zehn Jahre. Ich kann über seinen Kommentar nur lachen."

Der Elfmeter in der 38. Minute war die Bremer Chance zum 2:0. So kam Köln zehn Minuten vor Schluss durch Dusan Svento noch zum 1:1-Ausgleich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017