Sie sind hier: Home > Sport >

Hummels gesteht: "Mein Selbstvertrauen war angeknackst"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hummels mit Befreiungsschlag  

"Mein Selbstvertrauen war angeknackst"

14.12.2015, 10:32 Uhr | sid, t-online.de

Hummels gesteht: "Mein Selbstvertrauen war angeknackst". Mats Hummels jubelt über sein Tor im Spiel gegen Eintracht Frankfurt. (Quelle: Reuters)

Mats Hummels jubelt über sein Tor im Spiel gegen Eintracht Frankfurt. (Quelle: Reuters)

Weltmeister Mats Hummels von Borussia Dortmund stand zuletzt heftig in der Kritik. Nach durchwachsenen Leistungen spielte der BVB-Kapitän beim 4:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt allerdings stark auf und traf sogar zum zwischenzeitlichen 3:1. Danach gab er zu: "Mein Selbstvertrauen war zum ersten Mal in meiner Karriere so ein bisschen angeknackst in den letzten Wochen."

"Das hatte ich vorher so nicht, dass ich in ein Spiel gegangen bin und gedacht habe: 'Jetzt bloß kein Fehler'", sagte Hummels im Sky-Interview.

Vorher habe er ein ganz anderes Selbstverständnis gehabt, "deshalb tut so ein Spiel natürlich gut". Der 26-Jährige war zuletzt vehement in die Kritik geraten und hatte sich öffentlich dagegen gewehrt.

Auf Twitter, wo sich Hummels zuletzt über die seiner Meinung nach überzogene Kritik beschwert hatte, fasste er sich dieses Mal kürzer: "Toller Spieltag für uns, ich bin sehr glücklich über unseren Sieg!", schrieb er. 

Tuchel sieht Hummel "sehr stark" 

Rückendeckung bekam der Dortmunder Kapitän von seinem Trainer Thomas Tuchel. "Heute habe ich ihn sehr stark gesehen in allen Bereichen des Spiels. Ich glaube, dass ihm das sehr gut getan hat, so ein Spiel zu machen", sagte der 42-Jährige. 

"Wir haben darüber gesprochen, ich wusste, dass es nicht spurlos an ihm vorbeigegangen ist. Er hat überlegt im Spielaufbau. In dem Moment, in dem du nicht mehr handelst, sondern nachdenkst, ist das nicht mehr die beste Entscheidung", so der BVB-Trainer. "Ich bin froh, dass er durch so eine Phase gegangen ist. Wir brauchen ihn unbedingt, und wir brauchen ihn in Topform."

Borussia Dortmund liegt nach dem Sieg mit fünf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München auf Platz zwei. Der Vorsprung auf den Drittplatzierten Hertha BSC beträgt bereits neun Punkte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
jetzt Glücks-Los bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017