Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Lewis Hamilton stichelt gegen Bernie Ecclestone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamilton stichelt  

"Ecclestone muss seit Jahren gelangweilt sein"

16.12.2015, 10:58 Uhr | t-online.de

Formel 1: Lewis Hamilton stichelt gegen Bernie Ecclestone. Bernie Ecclestone (li.) und Lewis Hamilton sind eigentlich gute Freude. Den Vorwurf der Langeweile will der Weltmeister aber nicht auf sich sitzen lassen. (Quelle: LAT Photographic)

Bernie Ecclestone (li.) und Lewis Hamilton sind eigentlich gute Freude. Den Vorwurf der Langeweile will der Weltmeister aber nicht auf sich sitzen lassen. (Quelle: LAT Photographic)

Weltmeister Lewis Hamilton wehrt sich gegen den Vorwurf, die Formel 1 sei durch die Dominanz von Mercedes zu langweilig und stichelt gegen Bernie Ecclestone.

"Ich bin überhaupt nicht gelangweilt. Jedes Rennen ist eine Herausforderung. Man weiß nie, wer gewinnt", sagte der Brite der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua. Eine gewagte Aussage, schließlich entschied Hamilton zehn der 19 Rennen für sich. Daneben siegten nur noch sein Mercedes-Teamrivale Nico Rosberg und dreimal Ferrari-Pilot Sebastian Vettel.

"Ecclestone muss etwas sagen"

Formel-1-Boss Ecclestone hatte zuletzt die Befürchtung geäußert, die dominanten Silberpfeile könnten der Formel 1 schaden und den Sport kaputt machen.

Dem entgegnete Hamilton nun: "Letzten Endes muss er (Ecclestone, Anm. d. Red.) etwas sagen. Wenn er jetzt gelangweilt ist, muss er es schon seit 20 oder 30 Jahren sein. Als Ferrari top war, als Renault vorne oder als McLaren an der Spitze war." Er verwies darauf, dass Mercedes erst seit zwei Jahren an der Spitze fahre.

Hamilton will wieder mehr "pures Racing"

Der 30-Jährige machte aber keinen Hehl daraus, dass die Königsklasse zu viele Regeln hat. "Wir treffen immer irgendwelche Entscheidungen, aber der Sport hat sich nicht verändert, um aufregender zu werden", erklärte der dreimalige Champion und betonte: "Es ist aber kein Geheimnis, dass ich pures Racing gegenüber Regeln, die das Überholen erschweren, bevorzuge."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal