Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: VfB Stuttgart gewinnt gegen den VfL Wolfsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SGE dreht Partie gegen Werder  

Der VfB ballert sich gegen Wolfsburg aus dem Keller

20.12.2015, 11:03 Uhr | t-online.de

Bundesliga: VfB Stuttgart gewinnt gegen den VfL Wolfsburg . Der Stuttgarter Torschütze Daniel Didavi (li.) jubelt zusammen mit Lukas Rupp. (Quelle: imago/Avanti)

Der Stuttgarter Torschütze Daniel Didavi (li.) jubelt zusammen mit Lukas Rupp. (Quelle: Avanti/imago)

Fulminanter Befreiungsschlag: Der VfB Stuttgart hat im Topspiel des 17. Spieltags den VfL Wolfsburg mit 3:1 (2:1) bezwungen und die Abstiegsränge verlassen. Auch Eintracht Frankfurt konnte im Tabellenkeller der Bundesliga siegen und drehte die Partie gegen Werder Bremen zu einem 2:1 (1:1).

Der FC Bayern München gewann trotz der Unruhe um Trainer Pep Guardiola mit 1:0 (1:0) bei Hannover 96, Verfolger Borussia Dortmund gab beim 1. FC Köln den Sieg aus der Hand und verlor 1:2 (1:0).

Bayer Leverkusen konnte sich beim 1:0 (0:0) beim FC Ingolstadt einmal mehr auf Javier Hernandez verlassen. Der Hamburger SV verlor zum Hinrundenabschluss mit 0:1 (0:0) gegen den FC Augsburg.

Didavi trifft doppelt - Sunjic fliegt

In einer packenden Partie in Stuttgart waren die Gäste aus Wolfsburg zwar in Führung gegangen, doch der VfB erwischte in der Offensive einen Sahnetag und konnte - auch dank eines Doppelpacks von Daniel Didavi - die Partie zu seinen Gunsten drehen. Am Sieg der Schwaben änderte auch eine Gelb-Rote Karte gegen Toni Sunjic nichts.

Müller trifft vom Punkt

Im Abstiegsduell hat die SGE trotz der Bremer Führung durch Claudio Pizarro gewinnen können und die ersten Punkte nach vier Niederlagen in Serie eingefahren.

In ihrem letzten Spiel des Jahres benötigten die Bayern ein Elfmetertor von Thomas Müller zum Sieg. 96-Kapitän Christian Schulz war zuvor im Strafraum im Stile eines Keepers mit der Hand zum Ball gegangen.

Bürkis Aussetzer kostet Dortmund den Sieg

Auch der Tabellenzweite aus Dortmund sah in Köln lange wie der souveräne Sieger aus. Doch ein kapitaler Abschlagfehler von BVB-Keeper Roman Bürki lud den FC zum Ausgleich ein, ehe der eingewechselte Anthony Modeste in der Nachspielzeit sogar zum Kölner Sieg traf.

In Hamburg haben die Augsburger ihre starke Form bestätigt und holten dank eines Treffers des lange verletzten Jan Moravek den vierten Sieg im fünften Liga-Spiel.

Und spieltäglich grüßt die kleine Erbse

In Ingolstadt erzielte "Chicharito" sein 19. Tor im 22. Pflichtspiel.

Bereits am Freitagabend gewann der FC Schalke 04 dank eines Treffers von Eric Maxim Choupo-Moting mit 1:0 (1:0) gegen das neue Schlusslicht 1899 Hoffenheim.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal