Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sportpolitik: Estlands NOK-Präsident tritt zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Estlands NOK-Präsident tritt zurück

14.01.2016, 16:34 Uhr | dpa

Tallinn (dpa) - Neinar Seli, Präsident des Nationalen Olympischen Komitees Estlands (EOK), hat am 14. Januar in Tallinn seinen Rücktritt angekündigt.

Angesichts seiner Verurteilung wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Korruptions-Richtlinie könne er nicht bis zum Ende seiner Amtszeit bleiben, sagte er. Auf Vorschlag des EOK-Exekutivkommittee werde er das Amt bis zur Wahl eines Nachfolgers im April weiterführen.

Seli war im Dezember 2015 wegen eines Verstoßes gegen Amtsbefugnisse verurteilt worden. Als Aufsichtsratschef des staatlichen Tallinner Hafens hatte er 2013 einem Sponsoring in Höhe von 250 000 Euro an das EOK zugestimmt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017