Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Frankfurt schlägt Wolfsburg - Werder überrascht auf Schalke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alex Meier schlägt Wolfsburg  

Schalke verpatzt Rückrundenauftakt gegen Werder

24.01.2016, 19:21 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Frankfurt schlägt Wolfsburg - Werder überrascht auf Schalke. Leroy Sané und Schalke sind gegen Werder kalt erwischt worden.  (Quelle: Reuters)

Leroy Sané und Schalke sind gegen Werder kalt erwischt worden. (Quelle: Reuters)

Verkorkster Start in die Rückrunde für den FC Schalke 04: Zum Abschluss des 18. Bundesliga-Spieltags verlor Schalke 1:3 (1:1) gegen Werder Bremen. Damit verpassten die Gastgeber den Sprung auf Rang vier. Werder liegt weiter auf Rang 16, ist nun aber punktgleich mit dem VfB Stuttgart.

Die Partie hatte für Schalke perfekt begonnen, Joel Matip traf schon in der vierten Minute. Der Ausgleich durch Clemens Fritz kam überraschend (43.). In der 53. Minute legte Claudio Pizarro für die Gäste sogar nach. Für die Entscheidung sorgte Anthony Ujah (89.).

Die Königsblauen hatten mit wütenden Angriffen auf das 1:2 geantwortet, doch Bremen verschaffte sich immer wieder Entlastung und entschied die Begegnung schließlich durch Ujah.  

VfL lässt große Chancen liegen

Zuvor hatte der VfL Wolfsburg in Frankfurt eine Halbzeit lang alles im Griff gehabt, hätte das Spiel bereits entscheiden müssen - und verlor am Ende 2:3 (1:0). Mann des Tages in einem nach dem Wechsel spektakulären Spiel war Alex Meier, der alle Tore für die Eintracht erzielte (66., 73., 90.+3). Dante (25.) und André Schürrle (80.) waren für Wolfsburg erfolgreich.

Der VfL, die schlechteste Auswärtsmannschaft der Liga, bleibt Siebter, Frankfurt liegt auf Rang 14. 

Wolfsburg war zunächst die klar bessere Mannschaft und durch einen Linksschuss von Dante verdient in Führung gegangen. Sie vergaben zudem zahlreiche hochkarätige Chancen. Die Frankfurter Fans pfiffen ihre Mannschaft zur Pause lautstark aus.

Frankfurt kommt nach der Pause

Danach waren die Gastgeber plötzlich im Spiel - und sorgten auch für Veränderungen auf der Anzeigetafel. Konkret in Person von Meier, der das Spiel in nur sieben Minuten drehte. 

Doch der VfL war noch nicht geschlagen: Schürrle schlug mit seinem ersten Bundesligator der laufenden Spielzeit zurück. Wolfsburgs Vieireinha vergab in der 90. Minute eine Riesenchance. Dann kam erneut Meier.  

Am Samstag hatte Borussia Dortmund das Spitzenspiel bei Borussia Mönchengladbach 3:1 (2:0) gewonnen. Der Tabellendritte Hertha BSC kam nur zu einem 0:0 gegen den FC Augsburg.

Schaafs Debüt geht daneben

Das Debüt von Thomas Schaaf bei Hannover 96 ging gründlich daneben: Hannover verlor nach Führung 1:2 (1:1) gegen den SV Darmstadt 98 und ist nun Letzter.

Einen Platz nach oben kletterte die TSG Hoffenheim durch das 1:1 (1:0) gegen Bayer Leverkusen. Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf landete Stuttgart: 3:1 (1:1) beim 1. FC Köln. Der FC Ingolstadt siegte durch einen Handelfmeter 1:0 (1:0) gegen den FSV Mainz 05.

FC Bayern siegt in Hamburg

Zum Auftakt der Rückrunde hatte der souveräne Tabellenführer FC Bayern München 2:1 (1:0) beim Hamburger SV gewonnen.       


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal