Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: Frankreich votiert für FIFA-Kandidat Infantino

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Frankreich votiert für FIFA-Kandidat Infantino

29.01.2016, 14:29 Uhr | dpa

Fußball: Frankreich votiert für FIFA-Kandidat Infantino. Gianni Infantino kann für die Wahl des FIFA-Präsidenten auf die Unterstützung aus Frankreich setzen.

Gianni Infantino kann für die Wahl des FIFA-Präsidenten auf die Unterstützung aus Frankreich setzen. Foto: Cyril Zingaro. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - FIFA-Präsidentschaftskandidat Gianni Infantino darf bei der Wahl des Nachfolgers von Joseph Blatter auch auf die Unterstützung des französischen Fußball-Verbandes setzen. Dies erklärte Verbandsboss Noel Le Graet.

Infantino darf bei der Wahl am 26. Februar auf den Großteil der europäischen Stimmen hoffen, auch der Deutsche Fußball-Bund hat dem Schweizer sein Votum zugesagt. Außerdem wollen auch die zentralamerikanische Fußballunion UNCAF und der südamerikanische Verband Conmebol den Schweizer unterstützen.

Der Fußball-Weltverband bestimmt am 26. Februar bei einem außerordentlichen Kongress in Zürich einen neuen Präsidenten als Nachfolger des gesperrten Joseph Blatter. Stimmberechtigt sind alle 209 FIFA-Mitgliedsländer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017