Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Hamburg und Köln treten weiter auf der Stelle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fan-Proteste in Hoffenheim  

Abstiegskampf: Darmstadt triumphiert in Hoffenheim

07.02.2016, 20:04 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Hamburg und Köln treten weiter auf der Stelle. Darmstadts Aytac Sulu bejubelt den Treffer zum 1:0 gegen die TSG Hoffenheim. (Quelle: dpa)

Darmstadts Aytac Sulu bejubelt den Treffer zum 1:0 gegen die TSG Hoffenheim. (Quelle: dpa)

Der SV Darmstadt 98 hat einen Big Point im Abstiegskampf gelandet. Der Aufsteiger gewann zum Abschluss des 20. Bundesliga-Spieltags bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 2:0 (1:0) und verabschiedet sich dadurch mit 24 Punkten ins Tabellen-Mittelfeld. Hoffenheim muss dagegen mit 14 Punkten als Tabellenvorletzter mehr denn je um den Klassenverbleib bangen. Aytac Sulu (33.) und Slobodan Rajkovic (85.) trafen für die Lilien.

"Das war ein weiterer kleiner Schritt zu unserem großen Ziel, gegen einen direkten Konkurrenten natürlich ein geiler Schritt", sagte Darmstadts Peter Niemeyer. Torhüter Christian Mathenia stellte fest: "Das war ein Sechs-Punkte-Spiel. Wir wussten, dass es für Hoffenheim um wesentlich mehr geht. Wir haben sie auf Distanz gehalten.“

Hopp verlässt vorzeitig seinen Platz

Für die Hoffenheimer geriet der Gang in die Fankurve zum Spießruten-Laufen. "Wir haben die Schnauze voll" skandierten die aufgebrachten Anhänger nach der Partie. Schon vor dem Schlusspfiff hatte der mächtige Macher und Mäzen Dietmar Hopp die Loge in der Rhein-Neckar-Arena verlassen. Im Abstiegskampf verlieren die Kraichgauer allmählich den Boden unter den Füßen.

Nach dem fußballerischen Offenbarungseid gegen den Mitkonkurrenten aus Darmstadt hat die Mannschaft von Trainer Huub Stevens schon sieben Punkte Abstand zum rettenden 15. Tabellenplatz.  Der als Retter verpflichtete Stevens scheint derzeit auch nichts mehr ausrichten zu können. Mit nur zwei Siegen in jetzt 20 Spielen bleibt die TSG ihre Erstliga-Tauglichkeit weiter schuldig.

Remis in Hamburg

Der Hamburger SV  und der 1 FC Köln treten weiter auf der Stelle. Beiden Teams trennten sich in einer abwechslungsreichen Partie mit 1:1 (0:1). Während die Hanseaten mit 23 Zählern weiter im Abstiegskampf stecken, verpassten es die Rheinländer mit 26 Punkten den Anschluss an die Europapokalplätze herzustellen.

Simon Zoller brachte die Gäste in der 41. Minute in Führung. Die Kölner waren bis dato die tonangebende Mannschaft. Doch der HSV erwischte im zweiten Abschnitt einen Start nach Maß. Nicolai Müller traf in der 47. Minute zum Ausgleich. Anschließend lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, doch ein weiteres Tor fiel nicht mehr.   

Nullnummern in den Spitzenspielen

Am Vortag hat es der FC Bayern München verpasst, seinen Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund auf zehn Punkte auszubauen. Bei Bayer Leverkusen kam der Rekordmeister nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, führt die Tabelle aber mit nun 53 Punkten weiterhin souverän an. Der BVB (45 Punkte) kam beim Dritten Hertha BSC ebenfalls über ein 0:0 nicht hinaus.

Der FC Schalke 04 findet sich vorerst auf Tabellenplatz vier wieder. Bei Julian Draxlers Rückkehr an seine frühere Wirkungsstätte setzte sich der Revierklub souverän mit 3:0 (2:0) gegen den VfL Wolfsburg durch.

Stuttgarts Siegesserie hält an

Der VfB Stuttgart verschaffte sich durch einen 4:2 (2:0)-Erfolg bei Eintracht Frankfurt hingegen weiter Luft im Abstiegskampf. Dabei feierten die Schwaben den vierten Sieg in Folge. Didavi und Frankfurts Carlos Zambrano flogen mit der Gelb-Roten-Karte vom Platz.

Tabellenschlusslicht bleibt Hannover 96 dar. Die Niedersachsen verloren nach einer blutleeren Vorstellung vor heimischer Kulisse mit 0:1 (0:1) gegen den FSV Mainz 05 und bleiben unter Trainer Thomas Schaaf weiter ohne Punktgewinn.

Ingolstadt bezwingt Augsburg

Der FC Ingolstadt 04 punktete im Abstiegskampf hingegen dreifach. Die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl drehte gegen den FC Ausgburg das Spiel und feierte einen 2:1 (0:1)-Sieg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal