Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga Ergebnisse: Unentschieden in Kaiserslautern und Karlsruhe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaiserslautern nur Remis  

Karlsruhe kommt in Unterzahl zurück

21.02.2016, 08:41 Uhr | t-online.de

2. Liga Ergebnisse: Unentschieden in Kaiserslautern und Karlsruhe. Der Karlsruher Manuel Torres (li.) und der Braunschweiger Saulo Decarli kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Der Karlsruher Manuel Torres (li.) und der Braunschweiger Saulo Decarli kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Chance vertan: Eintracht Braunschweig hat es verpasst, im Kampf um die Aufstiegsplätze in der 2. Bundesliga Boden gutzumachen. Die Niedersachsen kamen trotz zweimaliger Führung nicht über 2:2 (1:1) beim Karlsruher SC hinaus und liegen dadurch vier Punkte von Relegationsrang drei entfernt. Zum zweitplatzierten SC Freiburg (38) fehlen der Eintracht fünf Zähler.

Auch für den KSC war das Remis im Kampf um eine vordere Position zu wenig. Mit 30 Punkten stecken die Badener im Tabellenmittelfeld fest. Mirko Boland (22. Minute) hatte die Gäste mit einem sehenswerten Treffer in Führung gebracht. Doch die Freude der Braunschweiger über das 1:0 hielt nur kurz. In der 28. Minute sah die Abwehr alles andere als gut aus, Phil Ofosu-Ayeh sprang der Ball schließlich an die Hand. Den fälligen Elfmeter verwertete Manuel Torres (29.) zum Ausgleich - wenngleich der Strafstoß schwach geschossen war.

Kurz nach Wiederbeginn durften die Gäste aber erneut jubeln, nachdem Saulo Decarli (47.) die Eintracht wieder in Führung brachte. Der KSC schwächte sich danach durch die Gelb-Rote Karte gegen Ylli Sallahi (60./wiederholtes Foulspiel) zudem selbst. Doch trotz Unterzahl setzte Karlsruhe auf Offensive und glich erneut aus. Diesmal war Dimitrios Diamantakos (65.) zur Stelle. 

Braunschweigs Kapitän Ken Reichel sagte bei Sky: "Karlsruhe hat das in Unterzahl sehr gut gemacht. Insgesamt geht das 2:2 für beide Seiten in Ordnung."

Austragung lange gefährdet

Die Austragung der Partie im Karlsruher Wildpark war lange fraglich. Am Vormittag hatte es im Stadtteil Waldstadt einen Rohrbruch gegeben, das KSC-Stadion war daher zwischenzeitlich von der Wasserversorgung abgeschnitten gewesen. Nach einer Besprechung des Veranstalters mit der Polizei am Mittag wurde die Partie aber freigegeben.

"Es hatte eine Gefährdung durch fehlendes Löschwasser gegeben", sagte der KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Diese Gefahr wurde aber abgewendet.

Kein Sieger in Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern kommt derweil nicht richtig voran. Nach dem 4:0 zuvor gegen Paderborn mussten sich die Pfälzer am 22. Spieltag mit einem 2:2 (0:1) gegen den 1. FC Heidenheim begnügen. Mit nunmehr 31 Zählern ist der FCK dadurch weiter ein gutes Stück von den Aufstiegsrängen entfernt. Heidenheim konnte dagegen zufrieden sein, schließlich sprang der nächste Punkt im Kampf um den vorzeitigen Klassenerhalt heraus.

Die Gastgeber waren auf dem Betzenberg die aktivere Mannschaft. Nur in der zehnten Spielminute musste FCH-Torwart Jan Zimmermann bei einer Chance Jon Dadi Bödvarsson sein ganzes Können aufweisen. Heidenheim lauerte auf Konter und wurde im Laufe der Partie immer frecher. Das zahlte sich prompt aus: Arne Feick (45.) traf kurz vor dem Pausenpfiff zur Gäste-Führung.

Nach dem Seitenwechsel drängte der FCK mit Vehemenz auf den Ausgleich. Mit Erfolg: Nach einem Freistoß war Marcus Kahl (55.) zur Stelle und schoss den Abpraller ins Tor.

Kurz danach mussten die Pfälzer eine Schrecksekunde verdauen. Abwehrspieler Tim Heubach verlor nach einem Zusammenprall kurz das Bewusstsein, konnte aber weiterspielen. Mit dem 2:1 von Stipe Vucur (74.) wurde der Einsatzwillen der Gastgeber schließlich belohnt, ehe Robert Leipertz spät ausglich (90.). FCK-Kapitän Daniel Halfar sah zudem in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

"Wir haben uns nicht für die gute Leistungs in der zweiten Halbzeit belohnt", sagte Vucur bei Sky.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal