Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

FIFA-Boss Infantino: "Volles Vertrauen" in Niersbach und DFB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Infantino: "Volles Vertrauen" in Niersbach und DFB

29.02.2016, 15:25 Uhr | dpa

FIFA-Boss Infantino: "Volles Vertrauen" in Niersbach und DFB. Der neue FIFA-Präsident Gianni Infantino hatt "volles Vertrauen" in den DFB.

Der neue FIFA-Präsident Gianni Infantino hatt "volles Vertrauen" in den DFB. Foto: Ennio Leanza. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die erste Aufklärungsarbeit des Deutschen Fußball-Bundes in der Affäre um die WM 2006 gelobt.

Vor einer abschließenden Bewertung wolle er die Erkenntnisse des Untersuchungsberichts durch die Freshfields- Ermittler am Freitag abwarten, sagte der Schweizer bei Amtsantritt in der Züricher Zentrale des Fußball-Weltverbandes.

"Ich habe volles Vertrauen in Wolfgang Niersbach und den DFB. Sie haben es seriös angepackt", erklärte Infantino auf die Frage, ob Niersbach als deutscher Vertreter in der Exekutive des Weltverbandes bleiben könne. "Bevor man irgendetwas spekuliert, müssen wir schauen, was am Freitag rauskommt. Es ist meine Art, die Dinge nicht vorher, sondern erst nachher zu besprechen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal