Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: DFB erwartet "spannende Stunden" bei Freshfields-Report

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

DFB erwartet "spannende Stunden" bei Freshfields-Report

03.03.2016, 19:08 Uhr | dpa

Fußball: DFB erwartet "spannende Stunden" bei Freshfields-Report. DFB-Interimspräsident Rainer Koch kennt den Inhalt des Berichts bereits.

DFB-Interimspräsident Rainer Koch kennt den Inhalt des Berichts bereits. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Interimspräsident Rainer Koch erwartet bei der Vorstellung des Freshfields-Reports zur Aufklärung der Affäre um die Vergabe der WM 2006 an diesem Freitag "spannende Stunden".

Das sagte Koch nach einer rund 90-minütigen Präsidiumssitzung des Deutschen Fußball-Bundes in der Verbandszentrale in Frankfurt am Main.

Die Untersuchungen um die dubiosen Machenschaften rund um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 an Deutschland werden an diesem Freitag ab 13.30 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuvor wird der DFB-Vorstand von der Kanzlei Freshfields informiert. "Und dann werden wir hoffentlich gemeinsam feststellen können, dass der DFB hier umfassend, transparent und nach besten Kräften die Vorgänge rund um die Zahlung der 6,7 Millionen Euro aufgeklärt haben wird", sagte Koch.

Bei der Präsidiumssitzung war kein Vertreter der untersuchenden Kanzlei anwesend. "In der Kanzlei Freshfields wird bis zur letzten Minute an der finalen Fassung des Berichtes gearbeitet", sagte Koch, der die Inhalte des mehrere hundert Seiten dicken Berichtes bereits kennt. Kommentieren wollte er sie aber noch nicht.

Stattdessen verkündete er lediglich, dass das DFB-Präsidium auf seiner Sitzung am 18. März einen neuen Generalsekretär für den zurückgetretenen Helmut Sandrock ernennen will. Dieser muss dann vom DFB-Bundestag am 15. April bestätigt werden. Als heißester Kandidat gilt Friedrich Curtius.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal