Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball - DFB gegen Zwanziger: Keine Beschlussgrundlage für Zahlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

DFB gegen Zwanziger: Keine Beschlussgrundlage für Zahlung

04.03.2016, 14:32 Uhr | dpa

Fußball - DFB gegen Zwanziger: Keine Beschlussgrundlage für Zahlung. In Frankfurt wurde der Freshfields-Report veröffentlicht.

In Frankfurt wurde der Freshfields-Report veröffentlicht. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat den früheren Präsidenten Theo Zwanziger und Ex-Schatzmeister Horst R. Schmidt im Zuge der Affäre um die WM 2006 indirekt angegriffen.

"Der DFB hat zehn Millionen Schweizer Franken an eine dem Einflussbereich Mohamed bin Hammams zuzurechnende Firma in Doha gezahlt", sagte DFB-Interimspräsident Rainer Koch am Freitag in Frankfurt. Es sei ein Zahlungsvorgang, der "zehn Jahre verheimlicht, zehn Monate beschönigt" und eigentlich in "zehn Sekunden zu erklären" gewesen sei.

Laut Ermittlungsbericht der vom DFB beauftragten Kanzlei Freshfields zahlte der Verband am 27. April 2005 6,7 Millionen Euro mit dem falschen Verwendungszweck "Kostenbeteiligung OK an FIFA Football Gala" an den Weltverband. Die Überweisung wurde von Schmidt und Zwanziger freigezeichnet. Es habe weder im Organisationskomitee noch im DFB eine formale Beschlussgrundlage gegeben, sagte Koch. "Es ist ein völliges Versagen der internen DFB-Kontrollgremien. Das darf sich auf keinen Umständen wiederholen." Es sei aktuell aber nicht der Zeitpunkt über personelle Konsequenzen zu reden, erklärte Koch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal