Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hannover - Gladbach: Dicke Luft bei der Borussia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schon die zehnte Auswärtspleite  

Gladbach-Coach Schubert hadert mit Einstellung seiner Elf

16.04.2016, 12:58 Uhr | t-online.de

Hannover - Gladbach: Dicke Luft bei der Borussia. Enttäuscht verlassen die Gladbacher Profis das Spielfeld in Hannover. (Quelle: imago/Revierfoto)

Enttäuscht verlassen die Gladbacher Profis das Spielfeld in Hannover. (Quelle: Revierfoto/imago)

Dicke Luft bei Borussia Mönchengladbach: Die Fohlen treten auswärts weiterhin wie ein Absteiger auf und kassierten mit dem 0:2 (0:0) beim Tabellenletzten Hannover 96 bereits die zehnte Auswärtspleite in dieser Saison. Ein bitterer Rückschlag beim Kampf um die Champions-League-Plätze - entsprechend war die Stimmung.

"Uns hat die Bissigkeit gefehlt, wir waren nicht nahe genug beim Gegner", tadelte Gästetrainer André Schubert den erschreckend blutleeren Auftritt seiner Elf beim abgeschlagenen Schlusslicht. "Die Basics erwarte ich eigentlich schon von meiner Mannschaft."

"Herz und Moral haben gewonnen"

Noch deutlicher wurde Manager Max Eberl bei Sky: "Herz und Moral haben heute gegen - vielleicht vorhandene – fußballerische Klasse gewonnen."

Statt sich auf Tabellenplatz vier zu schieben, müssen die Rheinländer im Kampf um einen Platz im internationalen Geschäft nun wieder nach unten schauen. Kapitän Martin Stranzl vermutete einen Grund für die Auswärtsschwäche im Unterbewusstsein seiner Teamkollegen: "Wir haben viel darüber gesprochen, vielleicht ist da etwas in den Köpfen hängengeblieben."

"Champions League interessiert kein Schwein mehr"

Hannover gewann durch die Tore von Waldemar Anton (49. Minute) und Artur Sobiech (60.) verdient, die Borussia blieb fast alles schuldig. Nach dieser Leistung brauche man von dem neuerlichen Einzug in die europäische Königsklasse nicht zu träumen, haderte Eberl. "Ich habe keine Mannschaft gesehen, die nach Europa möchte. Eher eine, die viel von Europa erzählt. Klar haben wir in der Champions League tolle Leistungen gebracht, aber was gestern war, interessiert heute kein Schwein mehr. Da muss man ein bisschen mehr investieren", echauffierte sich der sichtlich angefressene Ex-Profi.

Gladbach steht mit 45 Punkten aus 30 Spielen auf Rang fünf, kann aber bis zum Ende des Spieltages noch auf Platz sieben abrutschen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal