Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Bayer 04 dreht Partie, Hannover 96 noch nicht weg

...

Meisterfeier der Bayern vertagt  

Bayer mit furiosem Comeback auf Schalke

24.04.2016, 08:40 Uhr | t-online.de, dpa

Bundesliga: Bayer 04 dreht Partie, Hannover 96 noch nicht weg. Leverkusens Spieler feiern Javier Hernandez für dessen Treffer auf Schalke. (Quelle: AP/dpa)

Leverkusens Spieler feiern Javier Hernandez für dessen Treffer auf Schalke. (Quelle: AP/dpa)

Was für ein Comeback von Bayer Leverkusen: 0:2 lag Bayer zur Pause im Duell der Champions-League-Aspiranten beim FC Schalke 04 zurück - und gewann noch 3:2. Dabei gelangen den Gästen in der hochklassigen Partie drei Treffer zwischen der 54. und 60. Minute.

Julian Brandt, Karim Bellarabi und Javier Hernandez drehten das Spiel, nachdem zuvor Eric Maxim Choupo-Moting (14.) und Leroy Sané (29.) für Schalke getroffen hatten. Leverkusen auf Platz drei hat nun fünf Punkte Vorsprung auf Hertha BSC, S04 bleibt Siebter.

Unterdessen muss sich der FC Bayern München noch ein wenig gedulden bis zum Gewinn der 26. deutschen Meisterschaft. Die Münchner gewannen zwar bei Hertha 2:0 (0:0), doch Borussia Dortmund siegte beim VfB Stuttgart ebenfalls. Durch das 3:0 (2:0) bleibt der BVB drei Spieltage vor Saisonende sieben Punkte hinter den Bayern.

Hannover trotz Aufholjagd so gut wie abgestiegen

Auch im Tabellenkeller ist die erste Entscheidung vertagt: Das abgeschlagene Schlusslicht Hannover 96 holte nach 0:2-Pausenrückstand noch ein 2:2 beim FC Ingolstadt. Ingolstadts Romain Bregerie hatte in der 20. Minute die Rote Karte gesehen.

In akuter Abstiegsgefahr schwebt weiter der VfB, der als 15. nur zwei Punkte mehr hat als Werder Bremen (bereits am Freitag 1:2 beim Hamburger SV). 

FCA überrascht in Wolfsburg

Dank des überraschenden 2:0 (1:0)-Sieges beim erschreckend schwachen VfL Wolfsburg sammelte der FC Augsburg drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Der FCA, für den Alfred Finnbogasson schon in der ersten Minute getroffen hatte, ist nun Zwölfter.

Wieder kräftig gezittert wird beim SV Darmstadt 98 nach dem 1:4 (1:2) beim 1. FC Köln. Die Kölner sind dagegen endgültig aller Sorgen ledig. Anthony Modeste und Marcel Risse trafen doppelt. 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Radio 3sixty mit 360-Grad-Sound, Internetradio, DAB+
Rundum-Radio von Teufel bestellen
Shopping
Bald ist endlich Frühling - jetzt passende Blusen shoppen
bei CECIL.de
Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018