Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: Deutsche Bahn schließt 300 Hooligans von Fahrten aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Deutsche Bahn schließt 300 Hooligans von Fahrten aus

24.04.2016, 00:16 Uhr | dpa

Fußball: Deutsche Bahn schließt 300 Hooligans von Fahrten aus. Etwa 1500 Hooligans am Bahnhofsvorplatz in Köln.

Etwa 1500 Hooligans am Bahnhofsvorplatz in Köln. Foto: Caroline Seidel. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn (DB) hat bundesweit derzeit 300 Hooligans von Fahrten mit ihren Zügen ausgeschlossen. Einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge musste die DB im Vorjahr nach Vandalismus-Attacken über 1,5 Millionen Euro für Reparaturen aufwenden.

Zusätzliche Einsätze von Sicherheitskräften, um Fahrgäste und Anlagen zu schützen, kosteten die Bahn mehr als 700 000 Euro. Über 1200 Hooligans haben Hausverbote oder Abmahnungen erhalten. Derzeit werden die Fahr- und Zugverbote noch verschärft. "Wer in unseren Zügen und Bahnhöfen randaliert und unsere Kunden und Mitarbeiter verletzt, bekommt künftig sofort am Ort der Straftat die rote Karte", sagte DB-Vorstand Ronald Pofalla der BamS.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal